Lesedauer: < 1 Minute
TraffiC Print bietet seinen Kunden umfassende Logistik-Dienstleistungen mit vielen unterschiedlichen Anbietern. Dabei ist der gesamte Prozess des Unternehmens auf besondere Flexibilität ausgerichtet. Um dies in Zukunft auch weiterhin gewährleisten zu können, sollte das bislang eingesetzte, zu starre MIS abgelöst und so die Agilität erhöht werden. In der E-Business Print-Plattform Obility erkannte TraffiC Print die ideale Lösung.  Dabei war die Inbetriebnahme der barcode-gesteuerten Lagersteuerung der erste Schritt.
Laden Sie sich unsere Casestudy herunter und erfahren Sie Näheres über die Anforderungen des Marketing Service Provider und die neue Transparenz durch die browser basierte Lagersteuerung von Obility.

Die Obility Lagersteuerung

Mit der browserbasierte Lagersteuerung im Obility Smart MIS und ERP2 System PRINTMANAGER kann die Lagerverwaltung aller Fertigwaren und Halbfabrikate sowie aller Roh-, Hilfs, und Betriebsstoffe einfach und schnell mit Hilfe von mobilen Erfassungsgeräten (MDE`s) erfolgen. Das Unternehmen hat die volle Transparenz über Lagerbestände und Lagerwerte und steuert den gesamten Warenfluss.

Mit Hilfe der MDE`s können direkt vor Ort Warenlagerung, -umlagerung, -auslagerung und Inventuren gebucht werden. Das System beinhaltet eine chaotische Lagersteuerung und kann zur Einlagerung von Waren Lagerplätze in Abhängigkeit der Fachgröße selbstständig zuweisen.

Nach einer Wareneingangsbuchung können mit der Obility Lagersteuerung außerdem Transportlabels für die jeweiligen Transporteinheiten gedruckt werden, jeweils mit variablen Formatgrößen für Paletten und Kartons.

Im MDE werden dem Lageristen Transportaufträge übertragen, die er nach Priorität abarbeiten und sofort buchen kann.

Durch wegeoptimierte Picklisten im MDE werden Kommisionierungen deutlich vereinfacht und verkürzt.

Inventuren einzelner Artikel und Lagerplätze können durch den Einsatz der MDE´s jederzeit durchgeführt werden.