Save the Date!

Obility Insight, am 09. November 2023

„Voneinander lernen, miteinander profitieren“

Das Branchen-Event der Druckindustrie

für alle: Interessenten, Kunden und Partner

Obility Insight Impressionen

Informationen gewinnen, Erfahrungen sammeln und Wissen austauschen – sind Voraussetzungen, um in Zeiten der Digitalisierung richtige Urteile zu treffen und neue Möglichkeiten zu erkennen.

Wenn Sie das genauso so sehen, freuen wir uns auf Ihre Teilnahme an unserem Branchen- und Kunden-Event Obility Insight.

Wie im vergangenen Jahr findet es wieder ganz in der Nähe von Obility statt, im Seehotel Maria Laach. Neben vielfältigen Vorträgen stellen wir Ihnen dieses Mal zusätzlich den Obility Orbit vor. Mit offenen Schnittstellen und unseren Partnern erhalten Sie mehr Services, schaffen Mehrwerte für Ihre Kunden und sparen Geld in der Auftragsbearbeitung. Lassen Sie sich die Chancen direkt von unseren Partnern aufzeigen.

Am Veranstaltungsabend sind sie herzlich eingeladen, zu unserem bekannten und geschätzten Networkdinner. Bei dieser Gelegenheit haben Sie die Möglichkeit, sich intensiv mit Kollegen, Experten und uns auszutauschen. Am Nachmittag des Vortages, am 08.11. und am Vormittag des Folgetags, am 10.11., gibt es zusätzliche Möglichkeiten persönliche Gespräche mit der Obility Geschäftsleitung und dem Consulting-Team zu führen. Sprechen Sie uns gerne dazu an.

Das erwartet Sie bei unserem Event!

 Agenda Obility Insight 2023

  • 09.00 – 10.00 Anreisezeit, Morning-SnackUp, Come Together
  • 10.00 – 10.30 Begrüßung und Keynote „Die Macht der richtigen Einstellung“, Frank Siegel, Obility GmbH
  • 10.30 – 11.00 Anwenderbericht „Zukunftsfähige Workflows: Wie wir unser Geschäft transformieren und dabei die Kundenerfahrung verbessern“, Magnus Hinzke, Geschäftsführer Volker Hinzke GmbH

Pause

  • 11.30 – 12.00 „Prozessoptimierung durch Daten-Kommunikation entlang der Wertschöpfungskette“, Prof. Dr.-Ing. Michael Dattner, Berliner Hochschule für Technik
  • 12.00 – 12.30 Obility E-Commerce, Neues mit Ausblick Drupa, Jens Reifenberger, Obility GmbH

Network-Lunch

  • 14.00 – 14.30 Obility Print ERP, Neues mit Ausblick Drupa, Marcus Silber und Werner Jung, Obility GmbH
  • 14.30 – 15.00 Anwenderbericht „Digitale Prozessabwicklung eines Werbemittelshops“, Julian Demand und Vanessa Herrmann, Rainer Herrmann GmbH
  • 15.00 – 15.30 „Vom Turnschuhworkflow zu automatisierten Prozessen“, Markus Morawe, Tessitura GmbH

Pause

  • 16.00 – 17.30 Obility Orbit: Mehrwert durch vernetzte Zusammenarbeit, Vorstellung, Einzelgespräche mit Partnern und dem Obility-Team
  • 17.30 – 18.00 Zusammenfassung, Ausblick, Tagungsende

zur freien Verfügung/Networking

  • ab 19.00 Obility lädt zum Network-Dinner ein

Das sind unsere Referenten

Magnus Hinzke

„Zukunftsfähige Workflows: Wie wir unser Geschäft transformieren und dabei die Kundenerfahrung verbessern“

Im Vortrag ‚Zukunftsfähige Workflows: Wie wir unser Geschäft transformieren und dabei die Kundenerfahrung verbessern‘ gibt Magnus Hinzke Einblicke in die transformative Kraft moderner Softwarelösungen wie Obility. Er erörtert die vielfältigen Verbesserungen, die in Bereichen wie Lagerhaltung, Kundenbewertungen und Arbeitsplatzflexibilität erzielt wurden.

Magnus Hinzke
Mit mehr als zwei Jahrzehnten Erfahrung in der Druck- und Marketingbranche leitet Magnus Hinzke die Volker Hinzke GmbH, ein Familienunternehmen, das seit 1981 besteht. Als verheirateter Vater von drei Kindern verbindet er familiäre Werte mit beruflicher Expertise.

„Digitale Prozessabwicklung eines Werbemittelshops“

Im ihrem Vortrag erklären Vanessa Herrmann und Julian Demand, wie neue Online-Services die Digitalisierung ihrer Druckerei vorantreiben. Sie liefern Einblicke in die Entwicklung Ihres Unternehmens und zeigen auf, woher sie kommen, wo sie stehen und wohin die Reise geht.

Julian Demand, Rainer Herrmann GmbH
Vanessa Herrmann, Ideenrevier (Rainer Herrmann)

Vanessa Herrmann
ist studierte Medien- und Kommunikationsmanagerin (B. A.) mit Master in International Management. Bei Weber Grill in Ingelheim war sie vier Jahre im Marketing mit dem Schwerpunkt CRM tätig und betreute die Website, Newsletter & Social Media. Heute ist sie im Ideenrevier, der Kreativagentur der Rainer Herrmann GmbH, für die Kundenbetreuung im Projektmanagement verantwortlich.

Julian Demand
hat seine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung bei Local Brand X in Mainz gemacht. Dort entwickelte er aktiv an mehreren Marketingshops für unterschiedliche Kunden mit. Als IT-Administrator der Rainer Herrmann GmbH betreut er nun hauptsächlich den Obility Marketing- und Messeshop der Mewa, einer der führenden Anbieter im Segment Textil-Management.

Prof. Dr. Michael Dattner

„Prozessoptimierung durch Daten-Kommunikation entlang der Wertschöpfungskette“

In seiner Präsentation wird Prof. Dr. Michael Dattner aufzeigen, welchen Mehrwert die Kommunikation von Qualitäts- und Prozess-Daten entlang der gesamten Wertschöpfungskette generieren kann. Sein Fokus liegt dabei auf dynamischen Farbprofilen und optimierter Registerhaltigkeit. Ein Exkurs zu potenziellen Anwendungen von Künstlicher Intelligenz (KI) und Maschinellem Lernen (ML) im Kontext der Druckindustrie rundet den Vortrag ab.

Professor Dr.-Ing. Michael Dattner
studierte Mathematik an der TU Kaiserslautern und promovierte an der Bergischen Universität Wuppertal in der Fakultät Elektro-, Informations- und Medientechnik zum Thema spektrale Farbvorhersage. Im selben Kontext war er zehn Jahre in der Industrie als Projektmanager in Forschung und Entwicklung und als Innovationsmanager tätig. Vor seiner Berufung als Professor für IT-gestützte Druckproduktion an der Berliner Hochschule für Technik (BHT) war er Innovations-Manager eines Lieferunternehmens für Qualitätssicherungssysteme in der Druck- und Verpackungsindustrie.

„Vom Turnschuhworkflow zu automatisierten Prozessen“

„Tessitura ist im Jahr 2021 angetreten, um die Hürde der systemübergreifenden Vernetzung zu überwinden. So wurde eine Software entwickelt, die diese herausfordernde Aufgabe löst:

Odeon. Software trifft auf Maschinenbau.

Odeon ist der Begleiter für die Prozesse in einer Smart Factory. Alle enthaltenen Softwaremodule sind darauf ausgelegt, die Prozesse von der Auftragserfassung bis zur Auslieferung zu unterstützen, Medienbrüche zu überwinden sowie immer wiederkehrende Aufgaben zu automatisieren, um die Druckindustrie für die Veränderungen der Zukunft zu stärken.“

Markus Morawe, Tessitura GmbH
Markus Morawe
hat nach langjähriger Erfahrung im IT-Bereich vor allem auch in der Druckbranche sich für Weiterentwicklung in diesem Berufsumfeld auf allen Ebenen eingesetzt. Mit seiner unermüdlichen, motivierenden, aber auch gelassenen Art agiert er freiberuflich als Systemischer Coach und Facilitator der LEGO® Serious Play® und als Geschäftsführer der Tessitura GmbH, um Maschinenbau und Software miteinander zu verbinden.

Obility Orbit – Unsere Netzwerk-Partner

Erleben Sie den Obility Orbit: Unsere Netzwerkpartner sind live dabei, um den Mehrwert ihrer Lösungen gemeinsam mit Obility hervorzuheben. Sprechen Sie direkt mit den Experten und entdecken Sie neue Möglichkeiten.

Besichtigung der Kloster-Bibliothek am 10. November

Maria Laach wurde 1093 nach Christus gegründet, ein Ort mit einer langen Geschichte und einer historischen Jesuitenbibliothek. Deshalb haben wir dieses Jahr ein ganz besonderes Zusatz-Highlight, zu dem wir Sie am Tag nach der Veranstaltung um 11 Uhr einladen:

Eine ca. einstündige Klosterführung mit Besichtigung der altehrwürdigen Bibliothek. Welchem Druckliebhaber geht da nicht das Herz auf.
Wer mit dabei sein möchte, gerne unten bei der Anmeldung mit ankreuzen (Teilnehmerzahl limitiert).

© https://presse.maria-laach.de/content-pool/ Foto-Marco-Rothbrust_2118_032

Impressionen Maria Laach und Hotel

Jetzt anmelden!

Mit Anmeldung stimme ich den unten genannten Teilnahmebedingungen zu*

Führung historische Jesuitenbibliothek, am 10.11. um 11 Uhr

1 + 5 =

* Die Teilnahme beinhaltet die Seminarkosten, Snacks/Fingerfood, Mittagessen und Getränke während der Seminarzeit und das gemeinsame Abendessen/inkl. Getränke (Getränke an der Bar sind privat zu zahlen).

Für Anmeldungen bis zum 30.9. gilt ein Frühbucher-Preis von 250 €/Person. Ab dem 01.10.2023 beträgt der Preis für die Teilnahme der 1. Person eines Unternehmens 300 €, der 2. Person 250 € und ab der 3. Person 200 €.

Die Zahlung ist bis zu 8 Tagen nach Erhalt der Rechnung zu begleichen. Bei Stornierung fällt pro Person eine Bearbeitungsgebühr von 150 € zuzüglich MwSt. an.

Gerne buchen wir in Ihrem Namen ein Hotelzimmer, die Preise zu diesen finden Sie im Anmeldeformular. Die Bestätigung erhalten Sie vom Seehotel Maria Laach. Die Zimmer können bis zu 4 Wochen vor Anreise kostenfrei storniert werden, bis 2 Wochen vor Anreise werden 25% in Rechnung gestellt und bis 48 Std. vor dem vereinbarten Termin 50%. Danach sind vom Teilnehmer 100% der Kosten zu tragen.