Web-Shops im Produktionskontext

Redner auf dem Anwendertreffen 2015: Robert Zacherl, Impressed GmbH

Worum es geht

Unter Ausnutzung der heute beinahe automatisch anfallenden Metadaten, lassen sich viele der notwendigen Bearbeitungs- und Optimierungsprozesse für die von Kunden übermittelten digi­talen Produktionsdaten optimal auto­matisieren.

Eine der dabei zu nehmenden Hürden war bislang jedoch die häufig anzutreffende Inkompatibilität zwischen Web-Shop und nachgeschaltetem Produktions-Workflow. Robert Zacherl demonstriert mit Hilfe von Enfocus Switch wie Sie Ihre Aufträge zukünftig schnell und kosteneffizient verarbeiten können ohne dafür erst teure Schnittstellen zu entwickeln.

Rednerprofil

Robert Zacherl ist seit vielen Jahren im Bereich der Konzeption und Umsetzung von automatisierten Arbeitsabläufen in der digi­talen Druckvorstufe tätig. Seine langjährige Tätigkeit innerhalb von Drucker­eien und Vorstufenbetrieben, seine Programmierkenntnisse und Wissen um aktuelle Technologien stellen eine ideale Plattform dar, um maßgeschneiderte Lösungen für Kunden entwickeln zu können. Die Bandbreite bestehender Kunden reicht dabei von der kleinen Akzidenz-Druckerei bis zu den größten Online-Druckereien Deutschlands.

Zum Obility Anwendertreffen 2015