Freier Web-To-Print HTML Editor

Mit unserem web to print HTML Editor können Sie zwei unterschiedliche Funktionen nutzen:

Sie können entweder eine formularbasierte Editierung verwenden, in der Ihre Kunden in zuvor definierten Textfeldern Text-Eingaben machen und diese dann in bereits festgelegte Designs eingefügt werden (Sie haben z.B. in Ihrem Grußkartenshop ein vorgefertigtes Design, in dem Ihre Kunden ihren Namen, vielleicht ein Datum und ein Frei-Text-Feld ausfüllen können). Alternativ erhalten Sie bei uns auch einen richtigen HTML Editor, in dem Druckprodukte frei im Browser von Ihren Kunden editiert werden können.

1. Mit dem Obility web to print Editor Gestaltungsvorlagen formularbasiert einfach und sicher editieren

Der Obility Formular-Editor ist ein Obility Werkzeug, um Dokumente einfach und sicher editieren zu können. Im Obility Backend werden Designvorlagen angelegt und verwaltet. Vorlagen können entweder im Obility Backend mit dem Template Editor neu erstellt werden oder Indesign Dateien können als IDML Format direkt ins Obility Backend geladen werden. Mit dem Obility Regel-Editor können einzelnen Objekten Parameter hinterlegt werden, die festlegen, welches Format, welche Position und welche sonstigen Designregeln angewendet werden müssen. Selbstverständlich können Text- und Bildobjekten bestimmten Verzeichnissen im Text- und Bildarchiv zugewiesen werden. Wird im Shop vom Anwender eine Designvorlage ausgewählt, analysiert Obility die Vorlage auf die entsprechenden Parameter, erzeugt ein dynamisches Eingabeformular für Texte und Bilder und stellt eine Voransicht dar.

Der Nutzer füllt die Textfelder aus, lädt seine Bilddaten hoch oder wählt ein Bilder aus der zugewiesenen Obility Bildgalerie und aktualisiert seine Eingabe. Selbstverständlich kann bei Bedarf mittels Fehlermeldung auf Eingaben, die nicht mit den erforderlichen Vorgaben übereinstimmen, hingewiesen werden.

Der Obility Formular Editor übernimmt diese Eingaben, füllt das Dokument mit den neuen Inhalten und gemäß der voreingestellten Parameter und stellt ein entsprechend aktualisiertes Vorschaubild dar. Die Editierung eines Dokuments kann innerhalb eines Fensters über alle Seiten hinweg erfolgen oder der Nutzer kann seitenweise das Dokument editieren. Im Backend kann der Shop-Betreiber diese Vorgabe selbst einstellen.

Nach dem Abschluß der Editierung erhält der Nutzer wahlweise nochmals ein JPG Bild als Preview beziehungsweise ein LowRes PDF als Korrekturabzug dargestellt. Im Backend kann ein Wasserzeichen hinterlegt werden, das den Korrekturabzug schützt. Der Nutzer kann an dieser Stelle zurück zur Editierung oder mit Abnahme des Korrekturabzuges weiter zum Warenkorb.

2. Web to print HTML Editor (unser Designer) zur freien Gestaltung im Browser

Obility bietet neben der formularbasierten Editierung aber auch einen HTML web tp print Editor (unseren HTML Designer), der die komplett freie Gestaltung von Designs ermöglicht. Fast wie bei professioneller Gestaltungssoftware stehen im Obility HTML Web-To-Print Editor zahlreiche Werkzeuge für Text und Bilder zur Verfügung. Man kann dem User die Möglichkeit bieten ein Dokument neu anzulegen und frei zu gestalten oder man kann dem Nutzer Designvorlagen zur weiteren Editierung zur Verfügung stellen. Selbstverständlich können einzelne Objekte im Design vorgefüllt, fixiert, unveränderbar gesetzt oder als nicht druckbare Ebene definiert werden.

Der Obility HTML Web-To-Print Designer bietet einige Highlights bei der Gestaltung:

  • Redo/Undo Funktion
  • Freihändige oder schrittweise Drehung von Objekten
  • Einstellung Fonttyp, Fontgröße, Fontfarbe auch innerhalb einer Textbox
  • Ebenenfixierung
  • Nach vorne/ nach hinten Funktion
  • Einsatz von Masken
  • Ansicht von Darstellungen, die nicht mit gedruckt werden
  • Bildarchiv
  • Drag&Drop von Bildern
  • Lineal
  • Hilfslinien
  • Bildbearbeitung
  • und vieles mehr

Das Screendesign des HTML Editors kann als Skin über eine XML Beschreibung individuell angepasst werden. Neben der optischen Anpassung können Werkzeuge zu- oder abgeschaltet werden, je nachdem ob sie für das entsprechende Produkt oder die Nutzergruppe erforderlich sind. Nach einer entsprechenden Einweisung können Obility Shopbetreiber diese Einstellungen auch selbst übernehmen. Nach der Editierung kann der User sein Dokument zwischenspeichern (otionale Zusatzoption) oder kann zum Korrekturabzug weiterklicken, wo er das Dokument als PDF Korrekturabzug zur Abnahme dargestellt bekommt.

Individuelle Editoren

Neben unserem Standard Obility Web-To-Print Editor bieten wir für sehr individuelle Anforderungen, die über die Skinanpassung hinaus gehen, auch die Möglichkeit, die gesamte Oberfläche eines Editors nach den Wünschen eines Shop-Betreibers einzurichten.

API Integration in externe Systeme und Fremdshops

Mittels der API Schnittstelle von Obility kann der Web-To-Print Designer von Obility auch in Fremdsysteme eingefügt werden, die nicht oder nur über eingeschränkte Editierfunktionen verfügen. Siehe dazu unsere weiteren Informationen.

Haben Sie Fragen zum HTML Editor?