Anwendertreffen unter dem Motto "OPS goes Obility"

Das Obility Anwendertreffen zum Thema Online Print und Web-To-Print
Tolles Ambiente, interessante Vorträge und viel Sonne machen Veranstaltung zu einem gelungenen Event

70 Anwender und Interessenten informierten sich auf dem Obility Anwendertag über die Entwicklungen der Online Print und Web-To-Print Software. Eingeladen hatten die Joint Venture Partner M/S VisuCom und Printdata, die zeitgleich mit dem Anwendertreffen Ihrer gemeinsamen Softwareplattform Online-PrintShop OPS mit Obility einen neuen Namen gaben. Nach der offiziellen Pressekonferenz waren alle Gäste bereits am Abend zuvor zu einem Network Dinner geladen. Über die Hälfte der Teilnehmer reisten deshalb schon am Vorabend an und nutzen die Chance, sich mit Kollegen und Gleichgesinnten auszutauschen. Das Wellness- und Tagungshotel Heinz nahe Koblenz war die passende Location, die dem Event einen ganz besonderen Wohfühlcharakter gab. Informationen zu den aktuellen Möglichkeiten von Obility und die strategische Ausrichtung standen ebenso im Fokus der Veranstaltung, wie die erstklassigen Vorträge externer Experten zu Themen rund um erfolgreiches Online Business. Sahnehäubchen war der strahlende Sonnenschein, der der Veranstaltung den passenden Rahmen gab.

Network Dinner

Schon am Abend vor der Veranstaltung waren über die Hälfte der Teilnehmer angereist, um das Network Dinner zu Gesprächen mit Kollegen und Experten zu nutzen. Der  herrliche Sonnenschein ermöglichte der Gesellschaft ein Abendessen auf der Aussichtsterrasse mit Blick über das Tal - das weckte die Sommergefühle. Bis spät nach Mitternacht verweilten einige Nachtschwärmer - nicht zuletzt dank der bereit gestellten Decken.

Am nächsten Morgen eröffnete Frank Siegel, Geschäftsführer Printdata, die Veranstaltung und informierte die Gäste über die neue Namensgebung der Software, über Neuigkeiten und die strategische Ausrichtung von Obility. Die Anwender von Obility konnten sich überzeugen, dass Sie mit Obility auch in Zukunft den Anforderungen an Ihr Online Geschäft gerecht werden können. Frank Siegel führte als Moderator auch im weiteren verlauf des Programmes durch den Tag.

SEO

Martin Plendl von der make better GmbH aus Lübeck und Experte für Online Marketing, präsentierte mit seinem folgenden Beitrag, welche Chancen und Möglichkeiten zur Verfügung stehen, um als Shop Anbieter im Web gefunden zu werden und den Umsatz durch gezielte Werbung zu erhöhen.

Schon in der ersten Pause nutzten die Teilnehmer dank des herrlichen Wetters den Aussenbereich, der an eine Lounge erinnerte, für die Pausengetränke. Es wurde dabei viel diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht.

Online Editor

Dirk Dorweiler, Entwicklungsleiter bei M/S VisuCom, war natürlich ein gefragter Redner, denn er zeigte die neuen Funktionen der Obility Editor-Lösungen und informierte auch über Entwicklungen, die demnächst erwartet werden dürfen. Man konnte deutlich erkennen, dass die Gestaltungswerkzeuge von Obility ständig weiterentwickelt werden, um den Wünschen des Marktes gerecht zu werden.

Anwenderbericht, Fa. Laudert

Stefan Fehmer von Laudert in Vreden, einer der größten europäischen Mediendienstleister mit Niederlassungen in Hamburg, Stuttgart und Bangkok, zeigte als Obility Anwender, wie Laudert mit Obility seinen Geschäftskunden B2B Plattformen für die CI Sicherung und Online Gesatltung von Drucksachen und Anzeigen aber auch für die Online Übersetzung und die Logistik von Merchandise Artikeln anbietet. Am Beispiel des Laudert Portals für Claas konnten die Zuschauer erleben, wie man mit einem solchen Angebot Geschäftskunden durch Mehrwerte absichert und langfristig bindet.

Mit diesem Vortrag endete der erste Teil der Veranstaltung und auf die Teilnehmer wartete ein Lunch Buffet auf der Terasse des Restaurants mit herrlichem Blick auf die umgebende Landschaft. Auch hier standen wieder heiße Dikussionen und Gespräche im Vordergrund.

Tipps und Tricks

Werner Jung, Geschäftsführer von M/S VisuCom zeigte nach der Pause den Obility Anwendern Tipps und Tricks, wie mit kleinen Funktionen und Hilfsprogrammen die Shop Administration aber auch das Auftragswesen und die Prozess-Steuerung vereinfacht und automatisiert werden können. Die Reaktionen im Publikum zeigten, dass diese Hilfestellungen dankbar aufgenommen wurden.

Vortrag Bernd Zipper

Bernd Zipper von Zipcon - einer DER Experten in Deutschland für eBusiness Print und Web-To-Print - begeisterte mit seinem motivierenden Vortrag alle Teilnehmer und bestätigte alle Anwesenden, dass in Zukunft auch im Druckumfeld nichts mehr läuft ohne Online Business.  Mit seinem Humor aber auch seinen bissigen Kommentaren zeigte er auf, dass sich die Druckindustrie in einem Transformationsprozess befindet, und wer sich daran nicht beteiligt, hat es schwer, in Zukunft noch weiter Geschäfte zu machen.

Workflow

Herr Singelmann, Experte für Workflow System von Prozess-Tech, zeigte im anschließenden Vortrag, welche Vorteile ein intelligenter Produktionsworkflow in Verbindung mit einem Online-Business und Web To Print System schaffen kann. Mit einigen praktischen Beispielen konnte er anschaulich darstellen, wie sich beide Systemlandschaften ideal ergänzen.

Auftragswesen, Kalkulation, Prozess-Steuerung

Last but not least war zum Abschluß noch einmal Werner Jung gefragt - spätetstens sein Vortrag machte deutlich, warum der name Online-PrintShop längst nicht mehr das gesamte Portfolio der M/S VisuCom Software beschreibt und warum Obility - hervorgegangen aus "Online Business Ability" - die Möglichkeiten viel besser beschreibt. Die Präsentation von Werner Jung zeigte Funktionen des Auftragswesens, der Prozess-Steuerung und der Kalkulation, die mittlerweile nicht nur Shop Betreiber nutzen, sondern die auch innerhalb des klassischen Geschäfts sinnvoll eingesetzt werden können. Und Werner Jung stellte neue Funktionen wie die Betriebsdatenerfassung, die Produktionsplanung und die Nachkalkulation in Aussicht.

Nächstes Jahr wieder!

Nach den Schlußworten von Frank Siegel, der alle Teilnehmer schon zum nächsten Anwendertreffen in 2014 einlud, waren sich alle Beteiligten einig, dass die Veranstaltung ein rundum positives Erlebins war, viele Erkenntnisse mitgenommen wurden und nicht zuletzt Motivation geschaffen wurde, auch weiterhin an der Zukunft des erfolgreiche Online Print Business zu arbeiten.