Mit OCI Prozesse optimieren

Für eines der größten Forschungsinstitute in Deutschland hat Obility die SAP-Schnittstelle für den Web-to-Print Shop implementiert. Und so einfach funktioniert es: Nachdem ein Mitarbeiter eine Online-Shop-Bestellung für Drucksachen aufgegeben hat, wird der Warenkorb wieder an SAP übergeben und erzeugt dort ebenfalls eine Order.

Das vereinfacht den Bestell- und Rechnungsvorgang und ermöglicht gemeinsame Standards für alle Kommunikationsmittel. Vorteile: Für den Konzern bedeutet das Kosten sparen, für die Druckerei mehr Umsatz.

Existenzsicherung in der Druckindustrie durch optimierte Prozesse mit Obility
Wie Druckbetriebe über optimierte Prozesse ihre Existenz sichern können

Web-to-Print ist zwar schon seit mehr als 15 Jahren bekannt, seine Bedeutung wird aber noch immer viel zu reduziert oder einseitig wahrgenommen. Web-to-Print ist mehr als “nur” ein Online-Print-Shop - es ist elementarer Bestandteil der Digitalisierung und somit ein wesentliches Element von Print 4.0.

Mit dem Webshop für Drucksachen automatisiert die Porsche Holding ihre Prozesse rund um Print-Themen

Die Porsche Holding Salzburg hat mit einem Webshop von Obility die Produktion von Druckaufträgen aller Art optimiert. Zahlreiche Workflows wurden vereinfacht, die Bestellung und Verrechnung automatisiert und so der gesamte Prozess für alle beteiligten Unternehmensabteilungen, wie Marketing, Grafik, Druckerei und Rechnungswesen/Controlling beschleunigt.

... und wie Sie als Printshopbetreiber ein besseres Marketing schaffen

Die meisten Unternehmen, die sich das erste Mal mit Werbung im Social Media Bereich befassen, haben unrealistische Vorstellungen. Sie meinen, Facebook bekommt man schon irgendwie hin, indem man ab und zu irgendetwas belangloses postet und dann wird schon jemand aufmerksam werden. Ganz so einfach ist es leider nicht.

Seiten

Obility RSS abonnieren