MORE TIME MORE BUSINESS

Obility. More Time. More Business.

Wir glauben, dass Sie und Ihr Team mehr Zeit benötigen, um noch besser zu werden. Und Obility verschafft Ihnen diese Zeit. Mit Obility optimieren Sie Ihre Workflows und automatisieren Geschäftsprozesse. Maximieren Sie so Ihre Profitabilität und Wertschöpfung. Erfahren Sie auf diesen Seiten, wie Sie das Beste aus Ihrer Zeit machen. Und wie diese Zeit Ihr Unternehmen besser macht.
Obility. More Time. More Business.

Obility Jan-Ferdinand
Mehr zu Jan-Ferdinand

Hi, ich bin Jan-Ferdinand.

Geschäftsführer

Was meine Zeit stiehlt:

Als Geschäftsführer einer Druckerei ist es eigentlich meine Aufgabe, dem Unternehmen eine zukunftsweisende Richtung zu geben. Im Tagesgeschehen war ich in der Vergangenheit allerdings eher mit operativen denn mit Führungs-Aufgaben betraut.

Aber heute weiß ich: Einen so komplexen und vielschichtigen Betrieb wie meine Druckerei von einem produktorientierten Dienstleister zu einem prozessorientierten Vorreiter umzustrukturieren, war die beste geschäftliche Entscheidung meines Lebens.

So hilft mir Obilty:

E-Commerce,

E-Business

Individuelle & regelmäßige Status-Updates aus allen Fachbereichen per Mausklick

Ressourcen zur Optimierung der Abteilungen können gezielt eingesetzt werden

Produktionsspitzen, Krankheitsfälle und Urlaub werden mit weniger Stress ausgeglichen

Zusätzliche Umsätze werden durch weitere Services und Mehrwerte generiert

Ich habe durch Obility vor allem Zeit gewonnen, für mich und für das Unternehmen. Und mit der gewonnenen Zeit machen wir mehr und bessere Geschäfte. Ich selbst arbeite heute verstärkt „am“ Unternehmen und nicht mehr nur „im“ Unternehmen. So konnte ich für das Unternehmen eine Strategie entwickeln, die die Probleme der Kunden in den Fokus rückt. Probleme, die wir jetzt lösen können. Das hat unsere unsere Druckerei zukunftsfest gemacht!

Obility Yassin Druckvorstufe
Mehr zu Yassin

Hi, ich bin Yassin.

Leiter der Druckvorstufe

Was meine Zeit stiehlt:

Als Leiter der Druckvorstufe ist es meine Aufgabe, dafür zu sorgen, dass alle Aufträge termingerecht produziert werden können. Weil unsere Kunden aber in der Regel keine Druck- oder Grafikexperten sind, musste mein Team in der Vergangenheit viel Zeit für Fehlerkorrekturen und Freigabeprozesse aufwenden.

An manchen Tagen haben wir mehr Zeit am Telefon als in der Produktion verbracht. Gleichzeitig durften wir unsere Abgabezeiten und Budgets nicht überschreiten – ein Teufelskreis, wenn die Qualität im Vordergrund steht.

So hilft mir Obilty:

Automatisierte Druckdatenverfolgung,

Schnittstelle Produktionsworkflow

Fehlende Druckdaten werden automatisiert angefragt & durch Obility dem richtigen Auftrag zugewiesen

Zentrale Verwaltung aller Job- & Druckdaten sowie Schnittstelle zum eigenen Prepress-Workflow

Sämtliche Daten gehen in den automatisierten Check inkl. automatischer Korrektur

Eskalations-Benachrichtigung bei Termingefährdung des Jobs, um Rücksprache mit dem Kunden zu halten

Die Druckvorstufe hat nun bei standardisierten Aufträgen deutlich weniger Stress und es passieren viel weniger Fehler. Wir können mehr Aufträge in der gleichen Zeit bearbeiten, unsere Kosten sind gesunken und wir sind jetzt deutlich wettbewerbsfähiger. Da die meisten Aufträge vollautomatisch vorbereitet werden können, haben wir nun genügend Zeit, spezielle und arbeitsintensive Druckaufträge zu bearbeiten.

Obility Ingo Lagerleitung
Mehr zu Ingo

Hi, ich bin Ingo.

Zertifizierter Lagerarbeiter

Was meine Zeit stiehlt:

Mit einem händisch geführten Lagerbuch ist ein effizientes Arbeiten im Lager kaum möglich. Durch das ERP-Modul von Obility habe ich aus unserer unstrukturierten Regalhalle inzwischen ein effizientes Lagersystem nach FiFo-Verfahren aufgebaut.

Mein Team arbeitet in der Warenannahme und beim Versand mittlerweile übrigens völlig unabhängig. Wir kommunizieren automatisiert mit unserer internen EDV und externen Dienstleistern wie UPS oder DPD.

So hilft mir Obilty:

ERP-Modul Materialwirtschaft

Alle Warenlieferungen werden vom Lageristen stationär oder via Funk-Scanner in Obility erfasst

Automatische Weiterleitung der Lieferinfo an den Innendienst einfach durch Auftragsnummer

Teil-Lieferungen oder Nicht-Lieferungen werden erfasst und die entsprechende Stelle wird automatisch benachrichtigt

Verwaltung von Konsignationslagern mit Logistik-Koordination aus einem System heraus

Unser Lager ist heute effizient organisiert und wir müssen keine langen Wege mehr durch die Regale zurücklegen. Mit dem ERP-Modul „Materialwirtschaft“ ist aber nicht nur der Lagerlogistik, sondern auch den anderen Fachbereichen im Haus geholfen: Unsere Abteilungen können nun zeitlich und räumlich getrennt voneinander arbeiten – das war vorher undenkbar.

Obility Birgit Verkaufsberatung
Mehr zu Birgit

Hi, Ich bin Birgit.

Verkaufsberaterin

Was meine Zeit stiehlt:

Bis vor Kurzen hatte meine zeitaufwändige und fehleranfällige Bearbeitung von Vorgängen in Papierform oftmals nur eine hohe Retouren-Quote und unzufriedene Kunden gebracht. Die Sammlung von wichtigen Informationen und die Abstimmung mit dem Innendienst waren zudem echte Zeitfresser.

Nun erteile ich über meinen Laptop im Obility Backend schnell und einfach Preisauskünfte, erfasse Aufträge und erfahre wichtige Zusatzinfos über den Kunden. Im Vertrieb kann ich jetzt endlich meine volle Beratungsleistung erbringen.

So hilft mir Obilty:

Schnellerfassung & Wiedervorlagen,

Business Intelligence

Obility Backend mit weltweitem Login-Zugriff für die Mitarbeiter im Außendienst

Kundendaten, Aufträge und Bestellungen werden zentral in einem System gesichert und verwaltet

Online-Preiskalkulation für die sofortige Abgabe eines Angebotes vor Ort

Statistik mit grafischer Oberfläche für Trends und Entwicklungen zur besseren Verkaufsplanung

Ich kann heute mit Obility viel schneller meine Absatz- und Umsatzziele realisieren. Meine Kunden profitieren von der schnellen und automatisierten Bearbeitung und letztlich davon, dass ich meine Zeit bei ihnen mit meiner Beratungsleistung verbringe.

Obility Bernd Produktionsleitung
Mehr zu Bernd

Hi, ich bin Bernd.

Produktionsleiter

Was meine Zeit stiehlt:

Als Leiter der Produktion richte ich sämtliche Prozesse in Hinblick auf Produktivität, Qualität und Kosten für die Zukunft aus. Ich kann es mir nicht erlauben, mit veralteten Daten zu arbeiten, was durch die zeitgleiche Verwendung mehrerer Systeme für einen einzigen Produktionsablauf immer wieder der Fall war.

Unproduktive Zeiten, etwa durch eine falsche Maschinenbelegung oder fehlerhafte Mengenangaben, gehören heute zum Glück der Vergangenheit an. Der gesamte abteilungsübergreifende Produktionsprozess inkl. Auflistung der Maschinen und Arbeitsplätze wird bei uns jetzt zentral erledigt.

So hilft mir Obilty:

Prozesssteuerung,

Lagerverwaltung

Zentrale Kommunikation zwischen allen am Produktionsprozess beteiligten Mitarbeitern

Alle Auftragsinformationen werden barcodegestützt in Obility erfasst und stehen allen Mitarbeitern zur Verfügung

Der Forecast-Modus sorgt für die sofortige Weitergabe ausfallkritischer Informationen

Der Auftrags- bzw. Produktions-Status kann jederzeit punktgenau erfragt und dem Kunden mitgeteilt werden

Durch die Optimierung der gesamten Prozesskette bleibt mir mehr Zeit für die Mitarbeiterführung im Betrieb. Ich muss nicht ständig den Prozessablauf neu besprechen oder ganze Tage spontan umplanen. Wir konnten die Prozesssicherheit erhöhen und die Ausfallquote deutlich senken.

Obility Sven Disponent / Einkäufer
Mehr zu Sven

Hi, ich bin Sven.

Disponent / Einkäufer

Was meine Zeit stiehlt:

Als Disponent in einer Druckerei muss ich täglich Produktionsgüter beschaffen – oft Artikel, die nicht zu unserem Standard-Einkauf gehören. Das Besorgen und Abgleichen von Preisen und Lieferdaten bei unterschiedlichen Lieferanten forderte früher meine ganze Zeit – von der Auftragsvergabe für eine Weiterverarbeitung unserer Produkte ganz zu schweigen.

Seit ich das Lieferanten-Web-Portal von Obility nutze, laufen all diese Prozesse automatisiert und ich kann mich endlich wieder darum kümmern, die günstigsten Preise der besten Lieferanten zu finden!

So hilft mir Obilty:

Lieferanten Web-Portal,

Direktlieferung & Automatisierter Einkauf

Auftragserteilung, Datenabgleich und Auftragsbestätigung an feste Lieferanten über das Portal

Ausschreibungen können an mehrere Interessenten über Obility veröffentlicht, Angebote eingeholt und Aufträge vergeben werden

Status-Updates externer Dienstleister werden vollautomatisch ins ERP übertragen

Rechnungen oder Lieferscheine werden zum jeweiligen Auftrag erstellt und an die zuständige Stelle geschickt

Dadurch, dass ich jeden Tag mehrere Stunden einspare, kann ich sehr viel mehr Aufträge in der gleichen Zeit bearbeiten. Seit Obility vergebe ich nur noch Aufträge an Partner, die mir die beste Qualität zum günstigsten Preis anbieten können.

Obility Sonja Finanzbuchhalterin
Mehr zu Sonja

Hi, ich bin Sonja.

Finanzbuchhalterin

Was meine Zeit stiehlt:

Durch die mangelnde Datenverfügbarkeit in unserem Betrieb war die interne Abstimmung zwischen den Abteilungen gestört. Erst seit Obility ist es möglich, zum Beispiel das Mahnwesen auch mit dem

Außendienstmitarbeiter und der Retourenabteilung zu verbinden. Der Effekt: Weniger Probleme und schnellere Zahlungseingänge.

So hilft mir Obilty:

Automatischer Opos-Ausgleich, Mahnungen

Rücküberweisung, Schnittstelle FiBu

Bankdaten via Schnittstelle importieren und OPOS mit FiBu abgleichen

Verkaufssachbearbeiter & Außendienst werden automatisch über Bonität eines Kunden informiert

Mahnsperre bei Retouren & Mahnschreiben bei unbezahlten Rechnungen vollautomatisch erstellen und verschicken

Überzahlungen werden automatisch an den Kunden zurücküberwiesen

Die „FiBu“ ist mehr als nur die Rechnungsablagestelle in einem Betrieb. Wir stehen heute dank der automatisierten Prozesse für KPI - & Controlling-Aufgaben sowie die Liquiditätsplanung zur Verfügung. Die behobenen Abstimmungsprobleme haben die Zahl der Kundenbeschwerden übrigens deutlich verringert.

Obility Soeren Controlling
Mehr zu Sören

Hi, ich bin Sören.

Controller

Was meine Zeit stiehlt:

Das Wissen um die Zahlen und Fakten aus den verschiedenen Abteilungen sollte eigentlich in jedem Betrieb die Grundlage für die strategische Ressourcenplanung sein. Leider musste ich früher

viele Entscheidungen eher aus dem Bauch heraus treffen, weil die Kennzahlen entweder nicht abrufbar oder schlichtweg nicht definiert waren.

So hilft mir Obilty:

Business Intelligence

Alle betriebswirtschaftlichen Kennzahlen zentral in einem System verwalten und abrufen

Mit dem in Obility integrierten BI-Tool alle Daten sortieren, filtern und auswerten

Verbindung zwischen verschiedenen Abteilungen herstellen – z.B. Zeiterfassung mit Rechnungsstellung abgleichen

Gesammelte Informationen an die Geschäftsführung zur Planung weitergeben

Im Grunde ist es einfach erklärt: Je mehr wichtige und richtige Kennzahlen erfasst werden, desto realistischer fallen auch die Monats-, Quartals- und Jahresabschlüsse und die Vor- bzw. Nachkalkulationen aus. Ich kann sagen: Heute werden bei uns keine Optimierungsentscheidungen mehr aus dem Bauch heraus getroffen.

Obility Gero Sachbearbeitung
Mehr zu Gero

Hi, ich bin Gero.

Vertriebssachbearbeiter

Was meine Zeit stiehlt:

Obwohl wir uns schon länger als modernes Unternehmen verstanden, musste ich für Anfragen zum Auftragsstatus unserer Kunden oder unseres eigenen Vertriebs öfter Detektiv spielen.

Heute sind wir endlich in der „optimierten Realität“ angekommen und haben die alte Auftragstasche endgültig aus unserem Betrieb verbannt.

So hilft mir Obilty:

Schnellerfassung,

Bestandsverwaltung

Kalkulationsdauer für Standarddrucksachen auf nur 3 Minuten senken

Dank Obility einheitliche Kalkulation durch verschiedene Benutzer im Betrieb gewährleisten

Schnelle und aktuelle Status-Updates via Auftragsnummer oder Freitextsuche erhalten

Physisch abgelegte Auftragsbestandteile wie Farbmuster über „Lagerplätze“ schneller auffinden

Alles in allem können wir dank Obility unseren Kunden jederzeit detailliert Auskunft zu ihrer Bestellung geben. Sogar große Aufträge, die zudem über eine Verteilerliste versendet werden, können über das Versandtracking jederzeit nachvollzogen werden.

 

Möglichkeiten

Funktionen, Module, Prozesse

Obility PRINT SHOPS

Obility Shop Module

Komplettes Online Shop System, das als offener Shop oder als Closed Shop für definierte Nutzer eingesetzt wird. Artikelgruppen und Artikel werden mit hinterlegten Texten, Bildern und Preisen angezeigt. Wahlweise können sich die User mit Name und Passwort registrieren. Im Kundenbereich können registrierte Nutzer ihre Daten pflegen und haben eine Übersicht ihrer Aufträge sowie eine Nachbestell-Funktion. Der Shop beinhaltet einen Warenkorb mit Bestellfunktion, Wahl der Versandart, Wahl der Zahlart (Rechnung, Lastschrift, Vorkasse, Nachnahme, Paypal, Sofortüberweisung), Angabe der Rechnungsanschrift, Angabe der Lieferadresse, Gutschein-Eingabe für hinterlegte Rabattcodes, Zahlschnittstelle zu Paypal und Sofortüberweisung und Check-Out. Das Screendesign, die Struktur und der Workflow basieren auf Standard HTML-Seiten und beinhalten CMS-Funktionen für editierbaren Bereiche AGBs, Impressum, Kontakt und Datenschutzerklärung sowie 3 weitere Info-Seiten. Die Oberfläche kann per CSS angepasst werden. Der Ablauf, Klickwege und Screedesigns können nach individuellen Wünschen angepasst und weitere HTML Seiten hinzugefügt werden. Das browserbasierte Backend wird per Login erreicht und dient zur Verwaltung des Shops, der Funktionen, Module und Schnittstellen. Die Hauptbereiche sind die Auftragsverwaltung, Belegerstellung, die Kunden-, Artikel-, und Preispflege und die Pflege der Infoseiten mit Text und Bild. Zur Übertragung von Jobdaten in Etikettenprogramme der Versender wird eine Export-CSV Datei erstellt und zum Rückimport der Daten mit Trackingnummer kann eine CSV importiert werden, z.B. für DPD, DHL, Hermes, UPS, Post CH. Für die Abarbeitung von Aufträgen steht eine Prozessverwaltung zur Verfügung. Auftragsdaten können per Mail oder FTP gesendet oder manuell heruntergeladen werden. Im Backend gibt es für das Online-Marketing eine Verwaltung für Metatag-Title, -Description, -Keywords und Synonyme sowie eine Administration von Kurzlinks für bessere Suchmaschinen-Ergebnisse. Es steht eine 301-Weiterleitung und die Verwaltung von Canonical Links können verwaltet werden.

Angebot anfordern

Das Obility Stammkunden-Portal entspricht dem Obility Closed Shop mit der Möglichkeit, das System für beliebig viele Geschäftskunden mit beliebig vielen Benutzern einzusetzen. Jedem Kunden können je nach verwendeten Shopfunktionen und Modulen individuelle Artikel, Preise, Designvorlagen und Bilder zugewiesen werden. Pro Kunde können individuelle, eigene Briefbogen verwendet, die Auswahl der Zahl- und Versandoptionen festgelegt, die Rechnungs- und Lieferadress-Tabellen eingerichtet und individuelle Mailtexte erfasst werden. Für jeden Kunden kann vom Obility-System eine eigene Shopadresse (URL) definiert werden. Durch diesen Aufruf wird die Login-Maske durch eine individuelle Hintergrundgrafik, die im Backend hinterlegt wird, personalisiert. Die Kopfleiste des Shops kann mit einer Grafik für den Geschäftskunden individuell angepasst werden. Außerdem kann für jeden Geschäftskunden im Backend eine eigene CSS-Datei zur individuellen Anpassung der Shop-Oberfläche gespeichert werden. Falls für einen Kunden individuelle Abläufe im Shop zur Verfügung gestellt werden sollen, die von Obility-Standard abweichen muss ein weiterer Closed Shop verwendet werden.

Angebot anfordern

Obility Digitale Daten bedeutet, dass nachdem der Kunde einen Artikel ausgewählt, eine Gestaltung im Editor vorgenommen und den Korrekturabzug bestätigt hat, er sich vor der Übergabe in den Warenkorb entscheiden kann, dass er statt eines Ausdrucks eine digitale Datei als PDF bestellen möchte. Bei der Übergabe in den Warenkorb wird dadurch der Artikel getauscht und der entsprechende Preis des neuen "digitalen" Artikels angezeigt, während die Gestaltung unverändert bleibt. Nach dem Check-Out im Warenkorb erhält der Benutzer eine E-Mail mit einem Link zum Download der Druckdatei.

Angebot anfordern

Erweiterte Gutscheinfunktionalität. Bietet die Möglichkeiten verschiedene Formen von Gutscheinen zu definieren.

Angebot anfordern

Über die Budgetverwaltung können Budgets verschiedenen, im System angelegten Gruppen oder Einzelpersonen zugewiesen und verwaltet werden. Budgets können als Werte oder Mengen hinterlegt und auch mit Gültigkeiten versehen werden.

Angebot anfordern

Artikel können statt in den Warenkorb gelegt zu werden auf ein Merkliste gesetzt, um später dann an den Warenkorb übergeben zu werden.

Angebot anfordern

Ermöglicht es, Artikeln eine Gültigkeit für Aktionen zu hinterlegen. Der Artikel erscheint dann zum definierten Zeitpunkt im Shop bzw. verschwindet wieder.

Angebot anfordern

Obility Zubehörartikel ermöglicht nach der Auswahl eines Artikels spezielle optionale Zusatzartikel zum Kauf anzubieten. Diese Artikel können als optionale Zubehörartikel definiert werden. Diese Funktion ermöglicht den Add-On-Verkauf/Upselling bei einem Bestellvorgang.

Angebot anfordern

Der Obility Angebotsgenerator ermöglicht dem Benutzer, nach der Auswahl bzw. nach der Kalkulation eines Produktes statt einer Bestellung ein Angebot zu erfassen, sofern er als Kunde registriert ist. Dieses Angebot kann er sich als PDF downloaden. In seinem Kundenbereich werden seine Angebote zur Verwaltung angezeigt. Er kann ein Angebot öffnen, zum Auftrag machen und bestellen.

Angebot anfordern

Mit Obility Blätterkatalog kann ein PDF als Blätterkatalog (Flipbook) im Shop so angezeigt werden, dass der Benutzer im PDF wie in einem realen Druckobjekt blättern kann. Bei der Umwandlung in den Blätterkatalog werden die Texte des PDF eingelesen, sodass eine Volltextsuche im Blätterkatalog erfolgen kann.

Angebot anfordern

Die Obility Wissensdatenbank ist ein Werkzeug für die Verwaltung eines FAQ-Bereichs bzw. eines Gästebuchs im Shop. Sie kann für unterschiedliche Shopbereiche und -objekte verwendet werden, z.B. für Artikel, Vorlagen, für den Warenkorb, den Versand etc. Der Shop-Administrator kann festlegen, ob eine übermittelte Frage und die Antwort in der allgemeiner Wissensdatenbank gespeichert und für alle sichtbar werden sollen.

Angebot anfordern

Mit Obility Kaufmännische Belege können alle relevanten Geschäftspapiere erzeugt, gedruckt und versendet werden wie z.B. Auftragsbestätigung, Lieferschein, Rechnung, Sammelrechnung, Versandetiketten etc. Die Belege werden verbucht und revisionssicher abgelegt. Die Nummernkreise der jeweiligen Belege können definiert werden. Der Beleghintergrund kann im Backend vom Administrator selbstständig hochgeladen werden. Für die Belegstruktur und die verwendeten Variablen verfügt Obility über Standardformulare, die individuell angepasst werden können.

Angebot anfordern

Erweiterte Funktion des Moduls kaufmännische Belege: Belege können nach bestimmten Kriterien (Artikelgruppe, Kunde, Zeitraum, Kostenstelle usw.) selektiert und einer gesammelten Bearbeitung zugeführt werden.

Angebot anfordern

Datenbank zur Verwaltung von Lieferadressen im Kundenaccount. Der Besteller kann aus dieser Datenbank dann eine oder mehrere (abweichende) Lieferanschriften auswählen.

Angebot anfordern

Im Shop können Artikel mit Lagerbestand angezeigt werden. Der Lagerbestand kann im Backend gepflegt werden.

Angebot anfordern

Der Obility Übersetzungsworkflow stellt eine Sprachenverwaltung auf Basis von UTF-8 zur Verfügung. Der Betreiber eines Open Shops kann damit die Oberflächen und den gesamten Inhalt mehrsprachig anlegen und Anbieter von Closed Shop-Systemen können ihren Stammkunden länderspezifische Logins und sprachenabhängige Oberflächen verfügbar machen. Auch das Obility Backend kann mit dem Übersetzungsworkflow mehrsprachig eingerichtet werden. Die Verwaltung der Sprachen erfolgt über Tabellen für Shopoberfläche, Artikel, Vorlagen etc., die alle verwendeten Begriffe im System beinhalten. Der Administrator kann eine bereits vorhandene Sprache als Basis wählen und die Übersetzungen in die Tabelle eintragen. Alternativ können die Tabellen als Datei heruntergeladen und nach Editierung der übersetzten Texte wieder hochgeladen werden. Die Übersetzungstabellen können auf fehlende Übersetzungen überprüft werden. Für die visuelle Übersetzung direkt im Shop stellt der Obility Übersetzungsworkflow parallel einen WYSIWYG-Editor direkt im Shop zur Verfügung. Es öffnet sich ein Fenster, das alle im Browser dargestellten Begriffe anzeigt und in das der Übersetzer die Übersetzung einträgt. Im Shop wird dann automatisch die entsprechende Übersetzung angezeigt. Lizenz für 2 Sprachen.

Angebot anfordern

Das Obility Content Management ist ein mehrsprachenfähiges und mandantenfähiges CMS. Die konsequente Trennung von Inhalt und Design sorgt für die schnelle Publikation von Internetinhalten. Es können ohne HTML-Kenntnisse Texte, Bilder und Formulare eines Internetauftritts gepflegt und verändert werden. Das System ermöglicht die Auswahl von Rubrik, Veröffentlichungsdatum und Erscheinungszeitraum direkt bei der Texteingabe. Die Veröffentlichung und Archivierung übernimmt das System automatisch. Durch Passwort-Vergabe kann festgelegt werden wann, wo und von wem Inhalte dezentral erfasst werden.

Angebot anfordern

Es können im Shop verwendete HTML Seiten kopiert und neu angelegt werden und neuer Content entsprechend eingestellt werden. Die Seiten können sich auf eine Hauptseite beziehen, generieren aber einen für die Suchmaschinen erweiterten Content und tragen so zur Optimierung von Suchergebnnissen bei. Über diese Funktion können auch Landingpages für verschiedene Artikel(-gruppen) generiert werden. Der Aufbau der Landingpages und die Erfassung des alternativen Contents erfolgt nach Aufwand.

Angebot anfordern

Im Shop können durch dynamische Landeseite komplette Untermenüs aus Artikelparameter, Funktionen, HTML Seiten etc., die sich automatisch aus bestehendem Content zusammen bauen lassen.

Angebot anfordern

Obility Web-to-Print Funktionen

Mit dem Obility Formular-Editor werden im Obility Backend vorbereitete Templates/Design-vorlagen einem Artikel zugeordnet und im Shop nach Auswahl des Artikels zur Auswahl dargestellt. (Für die Erzeugung von Templates können Indesign-Dateien via IDML importiert werden.) Nach Auswahl einer Designvorlage wird diese auf editierbare Eingabefelder für Text und Bilder analysiert. Eine entsprechende Eingabemaske mit Preview wird dargestellt. Der Benutzer kann nun alle Textfelder in der Eingabemaske ausfüllen und für die Bildvariablen Bilder hochladen. Falls für das Bildelement freigegeben, kann der Benutzer das Bild skalieren. Die Bildqualität hochgeladener Bilder wird entsprechend der im Backend hinterlegten Qualitätsfaktoren für die jeweilige Bildvariable abhängig von der Skalierung überprüft. Ist im Backend für die jeweilige Bild/Textvariable ein Hilfetext hinterlegt, wird dieser bei der Eingabe angezeigt. Nach Eingabe der Texte und Bilder wird die editierte Vorlage mit den entsprechenden Eingaben gemäß der im Template hinterlegten CI-Regeln, die mit dem Obility Regeleditor zur Verfügung stehen, dargestellt. Nach der Gestaltung kommt der Benutzer per Klick auf die Anzeige eines Korrekurabzugs, bevor der Bestellprozess im Warenkorb erfolgt. Der Korrekturabzug benötigt kein Plug-in im Browser, optional kann dem Benutzer mit Acrobat Reader ein niedrig aufgelöstes PDF mit Wasserzeichen angezeigt werden. Der Obility Formular-Editor wird im Standarddesign und den Standardabläufen ausgeliefert und kann auf Wunsch sehr individuell angepasst werden.

Angebot anfordern

Mit Web-To-Print Designer werden im Obility Backend vorbereitete Templates bzw. Designvorlagen einem Artikel zugeordnet und im Shop nach Auswahl des Artikels zur Auswahl dargestellt (Für die Erzeugung von Templateskönnen Indesign-Dateien mit IDML importiert werden). Nach Auswahl einer Designvorlage öffnet der Browser den Designer und die Vorlage wird im Designer zur Bearbeitung angezeigt. Mit den Gestaltungswerkzeugen für Bild und Text kann der Benutzer direkt im Design Text- und Bildänderungen vornehmen, z.B. editieren, verschieben, drehen oder skalieren. Auch neue Texte und Bilder können eingefügt werden. Die Bildqualität hochgeladener Bilder wird entsprechend der im Backend hinterlegten Qualitätsfaktoren für die jeweilige Bildvariable abhängig von der Skalierung überprüft. Die Reihenfolge der Objekte auf der Ebene ist einstellbar und Undo- bzw. Redo-Funktion sind verfügbar. Hochgeladene Bilder können während des Designvorgangs in einer Bildgalerie dargestellt werden und mittels Drag-and-Drop direkt ins Design übernommen werden. Der Administrator kann bestimmte Funktionen für Objekte, z.B. das Verschieben eines Objektes, sperren.Nach Beendigung der Gestaltung wird dem Benutzer per Klick ein Korrekurabzug dargestellt bevor der Bestellprozess im Warenkorb erfolgt. Der Korrekturabzug erfolgt ohne Plug-in direkt im Browser, optional kann dem Benutzer im Acrobat Reader© ein niedrig aufgelöstes PDF mit Wasserzeichen angezeigt werden. Der Obility Web-To-Print Designer ist basiert auf HTML Technologie und benötigt keine Plug-ins. Er wird stetig für alle aktuellen und gängigen Internetbrowser optimiert. Auch ältere Versionen des Microsoft© Internet Explorer© werden (per Stand 2013) bis Version 7 unterstützt. Der Obility Web-To-Print Designer wird im Standarddesign und mit den Standardabläufen ausgeliefert. Er kann bei Bedarf mittels HTML individuell angepasst werden.

Angebot anfordern

Mit dem Obility Produkt Konfigurator können beliebige Artikel durch den Besteller im Frontend konfiguriert werden. Die zum Artikel gehörigen Eigenschaften und Ausprägungen können vom Administrator im Backend frei definiert werden. Nach Abschluss der Konfiguration und Angabe der gewünschten Menge ermittelt das System den Produktpreis und legt den Artikel in den Warenkorb. Die Preisermittlung kann wahlweise über Preislisten oder eine individuell zu hinterlegende Formel erfolgen. Der Produktkonfigurator kann nach der Eingabe der gewünschten Menge alternative Staffelmengen und -preise anzeigen. Ebenso können im Backend Standbögen in unterschiedlichen Dateiformaten hinterlegt werden, die nach der Konfiguration zum Download angezeigt werden. Der Benutzer kann im Anschluss seine Druckdaten hochladen oder eine E-Mail anfordern, die ihm einen Link zum späteren Upload der Druckdatei(en) schickt. Die Funktion wird im Standarddesign und mit den Standardabläufen ausgeliefert und kann bei Bedarf mittels HTML individuell angepasst werden.

Angebot anfordern

Das Obility Dokumenten-Archiv stellt dem Benutzer eine Datenbank von Druckdateien für den On-Demand-Druck zur Verfügung. Der Benutzer wählt das gewünschte Produkt aus und bestellt im Warenkorb. Nach der Bestellung des Dokuments wird die entsprechende Druckdatei mit dem Jobticket direkt in die Produktion gesendet. Als Zusatzoption können mehrere Dokumente auch zu einem Gesamtdokument, z.B. zu einer Lose-Blatt-Sammlung oder einem Handbuch zusammengestellt werden. Das Obility Dokumenten-Archiv wird im Standarddesign und mit den Standardabläufen ausgeliefert. Es kann bei Bedarf mittels HTML angepasst werden.

Angebot anfordern

Obility Web-To-Print Module

Mit Obility Zwischenspeichern können Vorlagen in einer Merkliste, bearbeitete Vorlagen als Entwürfe zwischengespeichert werden.

Angebot anfordern

Die Obility Bilddatenbank ermöglicht die Speicherung und Verwaltung von Bildern und Grafiken im Backend. Die gespeicherten Bilder können in Gruppen und Galerien zusammengefasst werden. Jedem Kunden-Account und jedem einzelnen Benutzer können Bildgalerien zugeordnet werden. Eine Bildgruppe kann einer Vorlage zugewiesen werden, sodass der Benutzer für die Vorlage die entsprechenden Bilder dieser Gruppe im freien HTML-Editor verwenden kann. Im Formular-Editor kann eine Bildgruppe einer individuellen Bildvariablen zugewiesen werden, sodass der Benutzer bei der Editierung ein Bild aus der Gruppe auswählen kann.

Angebot anfordern

Die Obility Textdatenbank ermöglicht die Speicherung, Verwaltung und Gruppierung von Textbausteinen, die einer Textvariablen in einer Vorlage zugewiesen werden können. Der Benutzer kann bei der Editierung einen Textbaustein auswählen.

Angebot anfordern

Die Obility Datenbausteine ist eine Datenbank für die Definition, Speicherung und Verwaltung von Datensätzen, die wiederum dynamisch aus verschiedenen Media-Daten bestehen (Text, Bild, Video). In einer Web-to-Print-Vorlage können die Variablen eines Datenbausteine-Datensatzes als editierbare Bild- bzw. Textfelder, bei Bedarf mit entsprechenden CI-Regeln, eingestellt werden. Im Editor kann der Benutzer durch die Auswahl eines Datenbausteine-Datensatzes die automatische Befüllung aller entsprechenden Variablen in der Vorlage mit den jeweiligen Inhalten der Datensatzfelder auslösen. Neben der Verwendung im Obility-System können die Daten aus Obility Datenbausteine über Schnittstellen an externe Systeme übergeben werden.

Angebot anfordern

Die Obility Seriendaten-Applikation ermöglicht es, Datenfelder in einer Web-to-Print-Vorlage als Personalisierungsvariablen zu definieren. Der Benutzer kann im Editor eine eigene Tabelle mit Seriendaten erstellen oder eine Excel-Datei uploaden. Wenn die Spaltenbezeichnung mit der Variablenbezeichnung im Template übereinstimmt erzeugt Obility aus der Vorlage ein Optimized PDF, wobei die Datenfelder der Vorlage dynamisch mit den Seriendaten der Excel-Datei gefüllt werden und gleichzeitig hinterlegte Designregeln der Variablen im Template berücksichtigt werden. Es kann im Editor auch eine Beispiel-Excel-Datei zum Download zur Verfügung gestellt werden. Im Preview können alle oder nur eine vordefinierte Anzahl von dynamischen Seiten als LowRes-PDF angezeigt werden. Falls die Seriendaten des Kunden vor der Personalisierung z.B. mit dem Infopost-Manager korrigiert bzw. optimiert werden müssen, kann alternativ zur Personalisierung die hochgeladene Excel-Datei auch nur als Datei zum Auftrag übertragen werden, damit Sie im weiteren Verlauf vom Shopbetreiber zur Optimierung und Offline-Personalisierung verwendet werden kann.

Angebot anfordern

Die Obility Kalender-Funktion kann im freien Obility HTML-Editor verwendet werden. Der Benutzer kann bei der Auswahl einer Kalendervorlage einen Startmonat festgelegen. Vor der Editierung erzeugt Obility unter Berücksichtigung des Startmonats automatisch ein Kalendarium oder es setzt sich aus im Backend hinterlegten Kalendern zusammen.

Angebot anfordern

Mit Obility Preflight-Check können beim Hochladen die Auflösung der Bilder, Anzahl der Seiten, Seitengröße, Schrifteinbettung, bedruckte Flächen überprüft werden. Nutzenmontage Mit Obility Nutzenmontage kann für einen Artikel in der Artikelverwaltung eine XML-Datei hochgeladen werden, sodass bei der Erzeugung der Druckdaten bereits ein Bogen berücksichtigt wird, auf dem das Druck-PDF den XML-Vorgaben entsprechend mehrfach positioniert wurde.

Angebot anfordern

Obility PRINT MANAGEMENT

Obility ERP Modul

Wird das Obility System für die Auftragsabwicklung genutzt, steht mit dem Auftragswesen ein Backend zur Verfügung mit den gleichen Administrationsfunktionen wie ein Shop-Backend, ohne Gutscheinfunktionalität und Schnittstellen zu Paymentprovidern . Es ermöglicht die Erfassung von Vorgängen wie Angebot, Auftrag, Auftragsbestätigung, manuelle Rechnungen, Anfragen und Bestellung über das Backend und beinhaltet das Modul kaufmännische Belege. Generierte Belege werden direkt in der Belegverwaltung administriert. Es wird ein Kunde/Lieferant erfasst, der Belegkopf wird mit den notwendigen Inhalten editiert bzw. mit kundenspezifischen Angaben automatisch befüllt. Die Funktion von Textbausteinen ermöglicht die Auswahl von Textbausteinen für die Beleganzeige. Mittels einer Volltextsuche können die beauftragten Artikel aus der Datenbank ausgewählt und positionsweise erfasst werden. Falls die Obility Kalkulationsfunktion eingesetzt wird, können Artikel bei der Erfassung entsprechend der hinterlegten Formeln und Werte direkt kalkuliert werden.

Angebot anfordern

Die Preiskalkulation basiert auf dem Produktkonfigurator und stellt im Backend ein Kaklulationswerkzeug für Angebote und Aufträge zur Verfügung, mit dessen Hilfe Preise auf alternativen Maschinen berechnet werden können. Es stellt die Basis für die Auftragsdisposition und Planung zur Verfügung.

Angebot anfordern

Mit der Obility Materialwirtschaft können Lager, Zwischenlager und Hochregallager komfortabel verwaltet, organisiert und kommissioniert werden. Bestände können nach Lagerort und/oder Charge verwaltet werden, dabei erfolgt das Erfassen bzw. Buchen von Beständen und Bewegungen manuell oder in Verbindung mit der Obility Prozess-Automatisierung automatisiert. Lager können auch als Konsignationslager geführt werden. Die Darstellung der Bestands- und Dispositionssituation erfolgt entweder in Dialog oder Listenform. Die Lager können nach dem LIFO Prinzip bewertet werden.

Angebot anfordern

Das Obility Lieferanten-Webportal ermöglicht es einem Obility-Betreiber in Ergänzung zum Obility E-Procurement seinen Lieferanten ein geschütztes Webinterface zur Verfügung stellen um Bestellungen online zu verwalten. Der Lieferant findet darin alle offenen und erledigten Aufträge sowie Aufträge in Verarbeitung und kann pro Bestellung den jeweiligen Prozess-Status erfassen bzw. ändern. Dadurch hat der Obility-Betreiber jederzeit aktuelle Informationen über den Bestellprozess und End-Kunden können bei Bedarf direkt aus im System oder per Mail über den Status Ihres Auftrags informiert werden.

Angebot anfordern

Das Obility Aufgaben-Management ist eine Plattform, um innerhalb von Projekten einzelne Aufgaben zu organisieren und zu verteilen. Dabei werden Termine überwacht und die Prozessbeteiligten können je nach Bedarf über Terminüberschreitungen informiert werden. Projektrelevante Informationen können verwaltet und Daten zentral zur Verfügung gestellt werden. Via E-Mail können die Beteiligten innerhalb des Systems kommunizieren. Alle Prozesse und Aufgaben werden dokumentiert. Neben dem Aufgaben-Management beinhaltet das Modul ein Kontakt-Management, mit dessen Hilfe Adressen und Personen innerhalb von Gruppen organisiert mit Projekten und Aufgaben werden können.

Angebot anfordern

die 5 Dashboards (aktueller Status, Periodenvergleich kurz und lang, Entwicklung, Top Flop Übersicht), 3 Reports (Auftragseingang , Rechnungsausgang, Auftragsstatus mit freier Periodenwahl) aus dem Obility Warehouse im Obility Backend anzeigt.

Angebot anfordern

Liefert Exportfunktion von Daten aus dem Obility Data-Warehouse: Kundenadressen mit Personendaten und statistischen Keyfacts (letzter Kauf, Umsatz lfd Jahr, Umsatz Vorjahr etc), Artikeldaten mit statistischen Keyfacts (letzter Kauf, Umsatz lfd Jahr, Umsatz Vorjahr etc.), Auftragseingangsdaten (Belegköpfe und Belegpositionen), Projektdaten, Aktionen, Belegdaten (Belegköpfe und Belegpositionen). Alle Daten werden in aufbereiteter Form bereitgestellt (Schlüsselbegriffe aufbereitet, Werte summierbar etc.). Nur mit Schnittstelle Business Intelligent Integration.

Angebot anfordern

Direkter Web-Zugriff auf BI Tool mit Analysewürfel für folgende Data-Warehouse Datenquellen: Aufträge, Rechnungen, Bestellungen, Rechnungseingang (jeweils mit allen zugehörigen detaillierten Belegarten) Projekte, Aufgaben, Kunden- bzw. Artikelstatus. Nur mit Schnittstelle Business Intelligent Integration.

Angebot anfordern

Obility PRINT AUTOMATION

Mit der Obility Prozess-Automatisierung können Prozesse, Prozessketten und Workflows im Unternehmen automatisiert abgearbeitet werden. Abhängig von Auftragsparametern können verschiedene Abläufe durch das Unternehmen eingerichtet werden. Je nach Auftragsdaten werden dadurch definierte Aufgaben vom System schrittweise ausgeführt oder zur Abwicklung an vordefinierte Arbeitsplätze delegiert. Die Automatisierung kann durch eine Barcode-Steuerung optimiert werden, indem einzelne Arbeitsplätze mit Barcode-Scannern ausgestattet sind. Für bestimmte Tätigkeiten und Abläufe innerhalb der Betriebsprozesse stehen individuelle Programm-Masken im Backend zur Verfügung oder können individuell eingerichtet werden, z.B. für Arbeitsvorbereitung, Druckvorstufe, Produktion, Versand, Kommissionierung, Rechnungswesen.

Angebot anfordern

Der Workflow stellt Funktionen zum automatisierten Einkauf bei Vorlieferanten zur Verfügung. Die Lieferanten-Stammdaten werden in der Adress-Datenbank gepflegt. Im Artikelstamm oder in einzelnen Belegen (permanente oder einmalige Festlegung) kann ein Vorlieferant eingetragen werden, so dass direkt aus einem Auftrag eine Bestellung beim Vorlieferanten erzeugt und versendet werden kann, je nach Auftragspositionen auch mehrere Bestellungen an verschiedene Lieferanten gleichzeitig. Die Auftragsdaten werden per Mail, FTP oder durch digitale Auslieferung an den Lieferanten übermittelt. Obility E-Procurement erstellt auf Wunsch Warenbegleitscheine bzw. neutrale Lieferscheine für Direktlieferung und sendet diese mit der Bestellung an den Lieferanten. Gleichzeitig können im Backend Wareneingänge zur Bestandsführung von Obility erfasst werden (zusammen mit Modul Lagerabruf), die Rechnungsprüfung erfolgt im Backend und die Daten können per Obility Datev-Schnittstelle direkt an die Finanzbuchhaltung übergeben werden. Weitere Schnittstellen auf Anfrage.

Angebot anfordern

Die Versandautomatisierung ist eine Ergänzung der Versandschnittstelle und beinhaltet 2 wesentliche Funktionen: Die Versandabteilung nutzt eine eigene Backend-Maske. Nach Erfassung des Barcodes mittels Barcode-Scanner oder händischer Eingabe der Position aus dem Jobticket/der Auftragstasche kann der Mitarbeiter Gewicht und Anzahl Pakete für die Lieferung erfassen. Auch Teillieferungen sind möglich. Obility erzeugt selbstständig einen Lieferschein, erzeugt die Tracking-Daten und legt diese zur Übernahme durch die Versandsoftware ab (Verzeichnisziel oder FTP-Übertragung). Mit Hilfe von Werkzeugen der Prozess-Automatisierung überwacht Obility gleichzeitig Hotfolder und übernimmt daraus die Tracking-Daten der Rückinformation aus der Versandsoftware. Ist als Lizenz in der der Prozess-Automatisierung enthalten.

Angebot anfordern

Der Obility Datenprüfprozess stellt einen automatisierten Prozess für die Übergabe von Druckdaten aus Obility an externe Prüfsysteme (Calls, Pit Stop usw) zur Verfügung. Hierbei werden die Daten nach Eingang zusammen mit einem Jobprofil im XML Format an einen Hotfolder übergeben. Obility überwacht die Rückmeldung des externen Systems und kommuniziert das Ergebnis automatisert an den Kunden. Die enstprechenden Status werden ebenfalls gesetzt. Das Modul Datenprüfungsprozess beinhaltet keine Lizenzen für externe Prüfsysteme. Ist als Lizenz in der der Prozess-Automatisierung enthalten.

Angebot anfordern

Automatisierter Mailversand (Html, pdf, Excel) von Standardreporten, z.B. Auftragsstatus / Lieferstatus in Endkundenshops. Nur mit Schnittstelle Business Intelligent Integration.

Angebot anfordern

Obility PRINT INTEGRATION

Die Web-To-Print API von Obility ist eine Schnittstelle, die für den Aufruf von Obility-Funktionen, die in externen Systemen genutzt wird. Der Funktionsaufruf erfolgt durch die Verwendung der Obility API-Befehle inklusive bidirektionaler Parameterübergabe. Falls benötigt können Obility-Funktionen in einem Frame, als Fenster oder als HTML-Snippet-API im externen System zur Verfügung gestellt werden. Beispiele für den Einsatz sind die Verwendung des Formular-Editors oder Web-To-Print Designers in einem fremden Webshop, die Nutzung von Obility Shopfunktionen wie die Artikelauswahl, die Bestellung und der Warenkorb in CMS-Systemen oder die Übergabe von Vorlagen-ID mit Variableninhalten mit Rücklieferung einer automatisch erzeugten personalisierten Druckdatei von Obility.

Angebot anfordern

Die Schnittstelle Obility Online Payment ist die Anbindung externer Online Payment-Provider, um typische Online-Zahlverfahren im Shopsystem zu ermöglichen, z.B. Kreditkartenzahlung oder Giropay. Obility kann mit allen gängigen Zahlanbietern kommunizieren, z.B. DirectPos, Computop, Paypal, Direct Pos (Kreditkarte + GiroPay), concardis (Kreditkarte + GiroPay), PayGate (Kreditkarte + GiroPay), Heidelpay, Klarna, Ogone, VRpay, Sofortüberweisung, PostFinance (Ogone System), Telecash, Datatrans (Schweiz), PayOne, Posten (Skandinavien), Netaxept (Skandinavien). Schnittstellen zu anderen Payment-Anbietern können bei Bedarf jederzeit eingerichtet werden. Versandschnittstelle Online Die Schnittstelle Obility Versandtracking Online stellt eine direkt Anbindung zum Server des jeweiligen Versanddienstleisters her. Die Informationen werden direkt, ohne manuellen Austausch von CSV Dateien über die beiden Systeme ausgetauscht.

Angebot anfordern

Schnittstelle zu Dienstleister mit automatischem Feed zu Diensten wie z.B. Google Marketplace für die bessere Vermarktung der Produkte über Google Shopping.

Angebot anfordern

ermöglicht den direkten Export der Rechnungsdaten in die Fibu (Standard DATEV und SOFA).

Angebot anfordern

Die Schnittstelle Obility MIS / ERP ermöglicht die Übergabe von Auftrags- und Rechnungsdaten an ein MIS / ERP-System, Bereitstellung von API-Funktionen zum Rückimport von Prozess-Status aus dem MIS / ERP-System. (z.B. Printplus, Hiflex, Megalith, Pagina).

Angebot anfordern

Datenaustausch zur klimaneutralen Produktion.

Angebot anfordern

Die Schnittstelle Obility OCI / SAML ermöglicht die Übernahme von Aufträgen aus Fremdsystemen.

Angebot anfordern

Die Schnittstelle Obility SSO (Single-Sign-On) ermöglicht den automatischen Wechsel aus Fremdsystemen nach Obility ohne erneute Anmeldung.

Angebot anfordern

Die Schnittstelle Obility Fremdshopanbindung ermöglicht die Anbindung an verschiedene Shopsysteme zur Übernahme der Bestell- und Rechnungsdaten. Produktionsworkflow Die Schnittstelle Obility Produktionsworkflow ermöglicht die Übergabe von kaufmännischen und technischen Daten inklusive Rückimport des Preflight-Status bzw. Preflight-Protokolls pro Produktionsdatei in einen bestehenden Produktionsworkflow. Bereitstellung einer Admin-Maske, mit der Aufträge ausgewählt werden können, die zu einer Sammelform zusammengeführt werden sollen und Übergabe einer XML mit den entsprechenden Daten und PDF-Dateien an ein Ausschießprogramm.

Angebot anfordern

Die Schnittstelle Obility Bildpersonalisierung ermöglicht die Verwendung externer Software um individuelle fotorealistische Bilder personalisiert zu erzeugen.

Angebot anfordern

Schnittstelle zum Chli Publisher. Nach Auswahl eines Chili-Templates erfolgt der Aufruf des Chili-Publisher innerhalb von Obility. Der User kann das Template über den Chili-Publisher individualiseren und gelangt nach Fertigstellung wieder ins Obility System. Der Chili-Server generiert das Druck-PDF und überhiebt dies an ein zu definierenedes FTP VErzeichnis. DIe Darstellung des Publishers erfolgt in der Standard GUI. Anpassung mit separatem Aufwand möglich. Einrichtung der Schnittstelle erfordert ggf. Aufwand nach den individuellen Projektgegebenheiten.

Angebot anfordern

Die Schnittstelle Obility Publishingserver ermöglicht den Einsatz eines Publishing-Servers. Für ein Vorlagen-Template auf dem Publishing-Server kann in Obility eine Eingabemaske für Texte und Bilder hinterlegt werden. Im Obility Formulareditor kann der Benutzer seine Daten einpflegen. Nach der Dateneingabe sendet Obility den Content mit der Vorlagen-ID an den Publishing-Server, der die Daten im Template gemäß den CI-Richhtlinien platziert, ein LowRes-PDF oder JPG generiert und dieses zur Anzeige bzw. als Korrekturabzug zurück an Obility sendet. Je nach eingerichteten Prozessen ruft Obility den Publishing-Server für die Herstellung der HighRes-Druckdaten zum gegebenen Zeitpunkt auf und leitet die Daten entsprechend weiter.

Angebot anfordern

Schnittstelle zur Verknüpfung des Obility Datawarehose zu einer BI Installation zur Auswertung und Analyse.

Angebot anfordern

So überzeugen Sie mit Obility

Ihre Kunden

Obility Peter Gewerbekunde offener Shop

Peter
Gewerbekunde im offenen Shop

Seine Herausforderung

„Bei vielen Druckereien ist es schwierig, einfach mal schnell ein Produkt kalkulieren zu lassen, weil es sich dort oft um eine Einzelfallkalkulation handelt. Ehe ich einen richtigen Preis habe, vergehen oft Tage.“

Ihre Antwort

„Wir haben einen Web-to-Print-Shop mit Online-Konfigurator und vorgefertigten Standards. Unsere Kunden können „in der Seite spielen“ und bekommen schnell die richtigen Preise und Staffelungen angezeigt.

Wer registriert ist, kann seine alten Aufträge erneut bestellen und administrieren. Unsere Kunden können viele vormals aufwendige Zusatzaufgaben automatisch vom System erledigen lassen (z.B. die Lieferungen über eine Verteilerliste).“

Obility Anne Privatkundin

Anne
Privatkundin im offenen Shop

Ihre Herausforderung

„Wirklich professionelle Drucksachen zu erhalten, ist für uns Privatkunden aus Gründen der geringen Stückzahl oft nicht möglich. Durch die Verschiebung auf ein Web-to-Print-Portal haben wir nun ganz neue Möglichkeiten.“

Ihre Antwort

„Bei uns kann jeder Privatkunde seine Drucksachen im Web gestalten oder eigene Druckdaten hochladen. Als spezialisierte Druckerei bieten wir nicht nur die klassischen Grußkarten und Fotobücher an – bei uns können die Kunden vom Duschvorhang über das Kopfkissen bis hin zur Tapete ohne grafische Fachkenntnisse im integrierten Editor ihre individualisierten Gestaltungen 24/7 erledigen.“

Obility Lisa B2B Stammkundenportal

Lisa
B2B-Kundin im geschlossenen Stammkundenportal

Ihre Herausforderung

„Wenn ich wiederholt meine Drucksachen bei einem festen Partner bestelle, dann müssen Dinge automatisch laufen und die Druckerei muss mir mehr bieten als nur Druck.“

Ihre Antwort

"Stammkunden erhalten von uns Bestellportale mit individuellen Funktionen und Abläufen, die die Bestellprozesse vereinfachen. Wir bieten dafür den gleichen Komfort wie die „großen“ E-Commerce Anbieter im Web. Wir erstellen CI-konforme Web-to-Print-Templates, mit denen die Mitarbeiter unserer Kunden Druckprodukte herstellen können. Besonders die Marketing-Abteilungen wissen ein vielfach nutzbares und CI-sicheres Design zu schätzen!

Über einen Rahmenvertrag sind die Standarddrucksachen mit eigenen Preisen versehen. So sind schnelle Kalkulationen kein Problem mehr. Weitere Leistungen sind z.B. Filiallieferungen, Freigabeprozesse für einzelne Mitarbeiter, die Verwaltung von Konsignationslagern und die Onlineprüfung von Druckdaten“

Obility Michael Firmenkunde E-Procurement Schnittstelle

Michael
Firmenkunde mit E-Procurement- Schnittstelle

Seine Herausforderung

„Ich habe sämtliche Daten in unserem SAP hinterlegt. Wenn ich ein bestimmtes Druckprodukt benötige, muss es mit all seinen Eigenschaften per Knopfdruck nicht nur produziert, sondern auch direkt an die hinterlegte Adresse geliefert werden können.“

Ihre Antwort

„Unser Kunde kann im SAP seine Bestellung ohne separates Einloggen erzeugen. Alle Informationen werden über die Obility-Schnittstelle automatisiert übertragen und seine Bestellung wird wie gewünscht ausgelöst.

Nach der Fertigstellung kümmern wir uns auch um den „ganzen Rest“ und schicken das Druckprodukt auf Wunsch sogar per Express an jeden Ort auf der Welt.“

 

Kontakt

Lieber per Telefon? Klicken Sie hier