Obility Blog

Die richtige Produktbeschreibung im Web to Print Shop

Wie Sie ein Verkaufsgespräch als Monolog führen können
Die Produktbeschreibung in einem web to print shop ist das A & O für Sie als Verkäufer. Denn hier haben Sie es fast geschafft! Ihr Kunde hält das gewünschte Produkt im Grunde schon in seiner virtuellen Hand und muss es eigentlich nur noch kaufen. Perfekt, oder?

Was ist eine Print Shop Software?

Wie Sie online Druckprodukte verkaufen können
Manch einer versteht unter einer Print Shop Software die Kalkulation von Druckdaten wie Beispielsweise Visitenkarten, Flyern, Broschüren oder auch Plakaten, ein anderer versteht darunter vorgegebene Druckdaten zu individualisieren, seien es die Einladungskarten zur nächsten Geburtstagsfeier, der personalisierte Familienkalender für das kommende Jahr oder das Briefpapier für die Firmenrechnungen. Allgemein gesagt versteht man unter einer Print Shop Software eine Online Software Lösung spezialisiert auf E-Commerce und E-Business.

Obility integriert Business Intelligence (BI) Tool

Aufbereitete und stark aggregierte Kennzahlen erlauben sowohl bei offenen B2C-Shops als auch bei geschlossenen Kundenportalen das Optimieren der Ergebnisse
Integration von vielfältigen Analyse-Werkzeugen

Obility präsentierte Web-To-Print und E-Business auf der Druck&Form

Großes Interesse an Online-Geschäftsmodellen, Automatisierung und Vernetzung mit Kunden
Digitalisierung führt zu hoher Nachfrage Das große Interesse am diesjährigen Messeauftritt von Obility zeigt, dass das Thema Online-Business, Automatisierung und Vernetzung mit Kunden immer mehr Bedeutung auch für Druckereibetriebe hat. Die Digitalisierung macht auch vor der Druckindustrie nicht Halt, im Gegenteil – gerade durch Technologien wie Digitaldruck, variabler Datendruck, Web-To-Print und durch den Wettbewerb im Bereich Online-Druck steht die Druckindustrie vor großen Herausforderungen.

Obility auf der Druck und Form 2015

Treffen Sie uns vom 07. bis 10.10.2015 in Sinsheim auf dem Druck & Form Stand von Printdata!
Obility zeigt Web-To-Print, Printshops und Prozess-Automatisierung auf der Druck und Form 2015 Auch in diesem Jahr ist Obility auf dem Stand der Unternehmensschwester Printdata vor Ort und präsentiert sein Lösungen zum Thema Web-To-Print, Printshops und protessorientiertes ERP. Alle Messebesucher können sich über neue Funktionen und Lösungen informieren und erfahren neueste Entwicklungen rund um das Thema Online-Business.     Print Business Shop nicht nur für Einsteiger

Der Prozess macht den Unterschied

Wie die zunehmende Digitalisierung ein Umdenken erfordert
Heutzutage gibt es fast nichts, was man nicht im Internet kaufen kann: Ist man früher noch zur Druckerei um die Ecke gegangen, um sich dort seine Einladungskarten, Kopien oder Poster drucken zu lassen, geschieht dieser Vorgang schon seit einigen Jahren einfach über das Internet. Kein Wunder also, dass es die lokalen Druckereien schwer haben noch im Wettbewerb mitzuhalten.

Rückschau „Obility Anwendertreffen 2015“

Networking, Informationen und ein tiefer Blick in die Zukunft
Am 22. und 23. Juni dieses Jahres fand das dritte Obility Anwendertreffen in Höhr-Grenzhausen bei Koblenz statt. Hier fanden sich fast 100 Teilnehmer zusammen, um sich über Tipps und Tricks bezüglich des Online-Geschäfts mit Druckerzeugnissen aller Art auszutauschen. Knapp zehn Gastreferenten, darunter ein Branchenexperte, Vortragende aus dem Bereich E-Business/ Web-to-Print und Partner von uns, gaben Tipps & Anregungen rund um den Themenkomplex „...der Prozess macht den Unterschied“.

5 Abmahnungen vermeiden in 30 Minuten

Redner auf dem Anwendertreffen 2015: Dr. Schirmbacher, HÄRTING Rechtsanwälte, Berlin
Worum es geht Sie gilt als das Damoklesschwert des Online-Händlers. Warum Abmahnungen nicht so schlimm sein müssen und wie sie sich vermeiden lassen, erläutert Rechtsanwalt Martin Schirmbacher anhand von 5 Beispielen aus dem Online-Marketing eines Shopbetreibers. Es wird u.a. um E-Mail-Marketing, Keyword-Advertising und Conversion Optimierung gehen.

SEO Optimierung von Shop-Systemen

Redner auf dem Anwendertreffen 2015: Christoph Loose, OnPage.org
Worum es geht OnPage hilft bei der technischen Optimierung für Suchmaschinen: Die spezielle Analyse-Software durchsucht den Internet-Auftritt oder den Online-Shop auf Fehlerquellen und Optimierungs­potenziale. Die Ergebnisse werden in kürzester Zeit optisch ansprechend und übersichtlich strukturiert aufbereitet.

"Vom fröhlichen Geldverbrennen" oder „Wie Sie aus der Me-Too-Falle zu echter Alleinstellung kommen.“

Redner auf dem Anwendertreffen 2015: Martin Plendl & Matthias Mett, make better GmbH
Worum es geht Im Online-Marketing dreht sich bislang scheinbar alles um das Schalten von Werbe-Anzeigen, das Verfassen suchmaschinenoptimierter Texte und den Preiskampf um jeden Millimeter Marktanteil, der immer noch über Rankings oder Besucherzahlen definiert wird. Unternehmen mangelt es leider oft an einer durchdachten Online-Marke­ting-Strategie.

Seiten

News abonnieren