Obility Blog

10 Tipps, wie sich Onlinehändler von der Konkurrenz abheben können

Gastbeitrag unseres Partners make better GmbH - Online-Marketing für Printshopbetreiber
Wie sich Printshop Betreiber von der Konkurrenz abheben können
Der eigene Web-to-Print-Shop ist die logische Ergänzung kleiner oder großer Druckereien, um schnell, einfach und rund um die Uhr Druckprodukte an Privat- oder Geschäftskunden zu vertreiben. Und wie im stationären Handel, müssen Shopbetreiber auch für ihr Online-Business dafür sorgen, dass mithilfe der richtigen Werbemaßnahmen genügend Besucher ihr virtuelles Geschäft betreten - und es als zahlende, glückliche Kunden verlassen.

Prozessmanagement für Druckereien (Teil2)

Unsere neue Artikelreihe mit theoretischer und praktischer Betrachtung
Modellierung von Geschäftsprozessen
Wir tauchen ab Nachdem wir uns im ersten Beitrag die Entwicklung und den Stand der Druckindustrie heute angeschaut haben, wollen wir uns mit den folgenden Blogbeiträgen um Ansätze und Methoden rund um das Thema Geschäftsprozesse und deren Modellierung kümmern, sowie einige konkrete Beispiele aus der Praxis beleuchten. Hierzu gibt es verschiedenste Ansätze und Methoden.

Die drupa 2016 - unser Rückblick & Ausblick

Schön war’s, schön wird’s!
Der Drupa Stand von Obility
Liebe Freunde von Obility, es dürfte bei vielen Unternehmen im Nachgang der drupa wenigstens genauso viele Danksagungen geben wie im Vorfeld Werbung und Hinweise auf den eigenen Stand. Und ja, dem schließen wir uns an!

Web to Print Shop für Visitenkarten & andere Geschäftsdrucksachen

Was wollen Ihre Kunden eigentlich wirklich?
Ihr Visitenkartenshop
Der Druck von Visitenkarten kann für kleine wie große Druckbetriebe lohnenswert sein - und zwar vor allem dann, wenn sie sich nicht auf den üblichen Preiskampf einlassen müssen!

Prozessmanagement für Druckereien (Teil1)

Unsere neue Artikelreihe mit theoretischer und praktischer Betrachtung
Die Prozess-Optimierung im Druck gibt es solange wie den Druck selbst
Prozesse und deren Automatisierung sind derzeit, auch aufgrund der aktuellen Thematik „Industrie 4.0“, in aller Munde. Doch was genau bedeutet das für die Druckereien? Können und sollen sich die Drucker mit dem Thema beschäftigen und was bedeutet das in Konsequenz für die Druckereien? Welche Mittel und Methoden gibt es, um Prozesse zu optimieren?

Ein Plädoyer für die Cloud

und warum die Wolke kein Wolkenkuckucksheim ist
SaaS Obility Software
Die Cloud, das ist doch dieser Ort, den es eigentlich gar nicht gibt. Irgendwo draußen in den Wolken, fern ab jeglicher Zivilisation und damit auch weit entfernt von jeglichem Zugriff und Kontrolle. Eine Software, die sensible Daten verarbeitet, muss doch auf dem eigenen Server im Betrieb laufen. Sie muss eine physische Präsenz aufweisen, sie muss greifbar und damit „begreifbar“ sein. Oder?

Drupa Innovation Parc Interview mit Frank Siegel

Knud Wassermann, Chefredakteur der Graphischen Revue im Gespräch mit Frank Siegel zum Thema "Print 4.0“
Frank Siegel von Obility im Interview auf der Drupa 2016
Lesen Sie hier das Interview von der dip-Energy Lounge von Knud Wassermann, dem Chefredakteur der Graphischen Revue mit Frank Siegel, CEO der Obility GmbH. Am Ende der Seite finden Sie das Video des Interviews.

Die Sorgen der Geschäftsführung

... warum Sie von wichtigen Entscheidungen nicht verschont bleiben
Geschäftsführer von Druckereien haben keinen einfachen Job
Um Ihren Posten als Geschäftsführer bzw. Leiter eines Druckbetriebs dürften Sie heute nur die wenigsten Menschen ernsthaft beneiden. Die Druckbranche ist in den vergangenen Jahren von Umsatzrückgängen bis hin zu insolvenzbedingten Schließungen getroffen worden - ein Negativtrend, verursacht durch das Medien-Nutzungsverhalten der Konsumenten.

Homeoffice in der Druckbranche

Wie der virtuelle Arbeitsplatz das Berufsleben vereinfacht
Die Arbeit zuhause gehört heutzutage für viele Berufsgruppen und Firmen zum Alltag. Wo früher das Bild des einsamen Software-Entwicklers im Kellerraum in den Köpfen der Firmenchefs verankert war, zeigen heute immer mehr Verantwortliche durchaus Interesse am Homeoffice für ihre Mitarbeiter. Dies gilt längst nicht mehr nur in Kreativ-Berufen - auch Angestellte, die mit Zahlen, Daten und Fakten arbeiten, genießen die Vorteile der Heimarbeit.

Die Persona im Web-to-Print Shop

... schließlich müssen Sie wissen, wem Sie etwas verkaufen!
Die Zielgruppe und Persona im Web-to-Print Shop kennen
Kennen Sie die Zielgruppe und Persona in Ihrem Web-to-Print Shop?

Seiten

News abonnieren