Obility beim Online Print Symposium 2016

obility beim online print symposium 2016
Zum dritten Mal als Hauptsponser beim "who is who der Online-Printwelt"

Am 17. & 18. März 2016 hat sich zum vierten Mal das "who is who der Online-Printwelt" getroffen. Zum dritten Mal in Folge, und zudem erneut als einer von vier Hauptsponsoren, war auch das Team von Obility wieder mit dabei.

Die mit 222 Teilnehmern weit im Vorraus ausgebuchte Kooperations-Veranstaltung vom bvdm, Fogra und zipcon consulting vereinte einmal mehr alle in Deutschland relevanten Online-Drucker als Teilnehmer oder Referenten an einem Ort. Branchenurgestein Benny Landa war Keynote-Speaker am ersten Tag im Dolce Munich Unterschleissheim Hotel. Mit-Organisator Bernd Zipper führte einmal mehr souverän und mit Humor durch das Online Print Symposium.

Sein Vortrag sollte ein sehr persönlicher werden, indem er über seine eigene Geschichte und seinen Werdegang sprach, ohne dabei seine Botschaft zu verstecken: Eine Idee wird zum Erfolg, wenn es einen Markt für sie gibt. Und ein Markt kann entwickelt werden.

Es könnte für uns keinen besseren Ansatzpunkt geben, um unsere Vision zu erzählen, dass wir "web to print" für weit mehr halten, als lediglich für die Vermarktung von Drucksachen über das Internet.

Das Release 50 - die Sneak Preview auf dem Symposium

Wenn sich die Branchengrößen treffen, darf Obility nicht fehlen. Insbesondere, weil wir uns in den vergangenen Monaten fokussiert neben der Vorbereitung auf die drupa auf diesen Termin konzentriert haben. Das Online Print Symposium erschien uns als der passende Rahmen, um das Release 50 von Obility vorzustellen.

Mit seinen vier Säulen stellen wir Druckbetriebe auf zukunftssichere Beine - Druckbetreiber erhalten neue Chancen zur Sicherung ihrer vorhandenen oder zur Schaffung neuer Märkte und Geschäftsfelder. Eben ganz so, wie Benny Landa es in seinem Vortrag zum Ausdruck gebracht hat.

Treffen Sie uns auf der drupa

Mit dem Release 50, das wir Ihnen auf der drupa 2016 ausführlich vorstellen möchten, geben wir den Startschuss für eine neue Generation im web to print. Die Online Print Industrie braucht Geschäftskonzepte, Abwicklungs- & Produktionsprozesse, die auch von konventionellen Druckern übernommen und erfolgreich integriert werden können!




Lernen Sie als Shopbetreiber die neue Generation von web to print kennen und nutzen Sie fertige Konzepte, überzeugen Sie Ihre Kunden durch ganz neue Shopfunktionen und werden Sie bekannt und erfolgreich dank moderner Features aus dem Online-Marketing- und SEO-Bereich.


Profitieren Sie als Druckbetreiber durch zahlreiche Werkzeuge, um noch besser arbeiten zu können. Dank responsiver, browser- und cloudbasierter Abwicklung von Druckgeschäften arbeiten Sie zeit-, und orts- und geräteunabhängig. ERP-Funktionen (wie Auftragswesen oder Statusverfolgung) & die Auswertungsmöglichkeiten mitels BI-Integration geben Ihnen jederzeit Einblick in den Auftragsstatus - über alle Abteilungsgrenzen hinweg.


Durch unsere Prozessautomatisierung und Workflowoptimierung gewinnen alle Abteilungen in der Druckbranche wertvolle Zeit. Dank der kompletten Automatisierung von Datenübertragung bis Dokumentendruck, vordefinierten oder freidefinierbaren Prozessketten & Eskalationskonzepten haben Sie zudem endlich echte Prozess-Sicherheit quer durch alle Abteilungen.


Offenen und flexible Lösungen für den einfachen und sicheren Anschluss externer Systeme via API Integration ermöglichen die Resourcen-Nutzung zum Beispiel aller Obility Shopfunktionen per API, die Einbindung externer Systeme wie Editoren oder Bezahl-Anbieter und die Partner-Integration (z.B. den Chili-Publisher).

Wir sagen Danke.

Das gesamte Team von Obility sagt Ihnen an dieser Stelle von Herzen Danke für 2 tolle Tage voller inspirierender Vorträge und spannender Gespräche.

Insbesondere haben wir uns riesig über den Austausch mit unseren Bestandskunden gefreut - und natürlich über die zahlreichen neuen Kontakte, die wir knüpfen durften. Versprochen: Wir sind im nächsten Jahr wieder mit dabei!

Treffen Sie uns auf der drupa