Die richtige Produktbeschreibung im Web to Print Shop

Wie Sie ein Verkaufsgespräch als Monolog führen können

Die Produktbeschreibung in einem web to print shop ist das A & O für Sie als Verkäufer. Denn hier haben Sie es fast geschafft! Ihr Kunde hält das gewünschte Produkt im Grunde schon in seiner virtuellen Hand und muss es eigentlich nur noch kaufen. Perfekt, oder?

In einer echten Verkaufssituation in einem Ladengeschäft liegt es nun am Verkäufer, auf die Bedüfnisse des Kunden einzugehen, alle Fragen zu beantworten und dem Kunden den Kauf schmackhaft zu machen. In einem web to print shop gibt es diese dafür so wichtige Dialog-Sitution leider nicht. Trotzdem liegt für den Verkauf hier die vermutlich wichtigste Chance.

Wenn ein Interessent sich auf einer Produktdetailseite in ihrem Onlineshop befindet, ist es Ihre Aufgabe, ihm dort alle Informationen zur Verfügung zu stellen, die er für eine Kaufentscheidung benötigt. Doch - wie genau sollte die dargestellt werden? Halten Sie sich eher an die "nackten Fakten" oder erzählen Sie eine Geschichte zu dem Produkt? Und... wie wird so eine Produktbeschreibung eigentlich aufgebaut?

First things first - Google liest mit!

Oft kopiert - doch nie erreicht! Was zuletzt als Werbeslogan eines Kartoffelchips-Herstellers in der Werbung zu hören war, darf für die Erstellung von einer guten Produktbeschreibung keine Relvanz haben. Denn hier zählt: Unique Content. Einzigartige Inhalte, die dem Leser (und der Suchmaschine) zeigen, dass Sie sich wirklich Mühe geben. Was parallel auch nicht vernachlässigt werden darf, ist es, dem Leser und der Suchmaschine zu zeigen, worum es in Ihrer Produktbeschreibung eigentlich geht: Das Keyword rückt wieder in den Fokus Ihrer Texter.

Doch auch hier ist Vorsicht geboten: Früher war es hilfreich, einen Text mit dem gewünschten Keyword bis zum Anschlag vollzustopfen. Heute können Sie sich als logische und einfache Faustformel merken: Der Text muss klar lesbar und verständlich sein. Tools wie  OnPage.org helfen Ihnen dabei, eine nach Google & Co.-Kriterien gewünschte Beschreibung zu erstellen.

Die Intention des Lesers

In Abhängigkeit von Ihrem Auftritt als Shop wählen Sie die Tonart und damit den Stil Ihrer Beschreibung. Siezen Sie Ihre Kunden oder verwenden Sie das "Du"? Auch wichtig: In Abhängigkeit von Ihrem Druckprodukt wählen Sie die Stimmung Ihrer Beschreibung. Wenn Sie zum Beispiel Grußkarten verkaufen, sprechen Sie mit einem Geburtstagskind anders als mit jemandem, der Trauerkarten in Ihrem web to print shop bestellen möchte, denn das gebieten hier Höflichkeit und der Respekt.

Doch bleiben wir einen Moment bei der Intention des Lesers: Je nach Produktgruppe sind ihm möglicherweise unterschiedliche Dinge wichtig. Und diese müssen Sie kennen, denn Ihre Produktbeschreibung ersetzt das Verkaufsgespräch. Im Idealfall kennen Sie alle wichtigen Fragen, die ein Kunden zu diesem Produkt haben kann und beantworten diese einfach im Laufe des Textes.

Der Stil einer Produktbeschreibung im web to print shop

Wie eingangs beschrieben gibt es im Grunde zwei Unterscheidungsmerkmale: Fakten vs. Story. Idealerweise verbinden Sie beide Merkmale miteinander und bauen daraus die perfekte Beschreibung. Wie das geht? Ganz einfach!

Stellen Sie sich vor, Sie befinden sich in Ihrem Ladengeschäft in bester Altstadtlage. Ihre drei Angestellten füllen gerade die Verkaufs-Regale mit Ihren hochwertigen Druckprodukten. Es ist jetzt 11 Uhr am vormittag, die Sonne scheint und es verspricht ein schöner Tag zu werden. Sie freuen sich just in diesem Moment über den Eingang einer neuen Bestellung, als ein lieber Stammkunde von Ihnen zur Ladentür hereintritt. Er möchte bei Ihnen seine bereits gelieferten Einladungskarten zu seinem 50. Geburtstag bezahlen.

Was ist gerade passiert?

Sie haben eine Geschichte gelesen. Sie haben im Grunde am eigenen Leib das Beispiel "Storytelling" erfahren. Denn anstatt Sie gedanklich auf die Reise in Ihren Laden mitzunehmen, hätte die bloße Aufzählung von Fakten zwar die gleichen Inhalte vermittelt, aber diese wäre nicht mit einem schönen Bild in Ihrem Kopf verbunden gewesen - und würde so auch keine Erinnerungen / bleibenden Eindrücke hinterlassen. Setzen Sie daher bei Ihren Produktbeschreibungen auf das "Storytelling" und spielen Sie damit, dass jemand eine Baby-Karte oder eine Hochzeitseinladung bestellen möchte.

Was treibt diesen Menschen an? Welche Gedanken schwirren in seinem Kopf herum? Was ist ihm wichtig?

Harte Fakten zählen aber trotzdem!

Wann immer es möglich und sinnvoll ist, ergänzen Sie die Produktbeschreibung um eine Aufzählung im oder nach dem Text, in der Sie die wichtigsten Kernpunkte noch einmal herausstellen. Um beim Beispiel Grußkarte zu bleiben, könnten diese lauten:

  • Format 15cm x 15cm
  • Druck auf strukturiertem, seidenweißen Feinstpapier
  • je Karte inkl. Umschlag und Schleife
  • ...

... womit auch beim schnellen Überfliegen des Lesers sichergestellt ist, dass er die wichtigsten Informationen erfassen kann.

Die Länge einer Beschreibung

Hier kann es keine allgemeingültige Antwort geben, denn je nach Produkt oder Spezifikation sind mal mehr und mal weniger Informationen nötig. Halten Sie sich hier grob an die Faustformel "So viele Informationen wie nötig, so wenig wie möglich", damit Ihr Interessent eine Kaufentscheidung treffen kann. Verfassen Sie keine Romane (es sei denn, dies soll Ihr Markenzeichen werden). Gehen Sie davon aus, dass Ihr Leser wenig Zeit mitbringt, Sie ihn aber mit den richtigen Worten "fesseln" können.

Der Aufbau einer Beschreibung im printshop

Was wichtig ist, gehört nach vorne! Starten Sie Ihre Produktbeschreibung mit einer aussagekräftigen Überschrift. Und geben Sie Ihrem Produkt einen Namen, denn mit einem logischen Begriff können Dinge begriffen werden. Und lassen sich so leicht merken. Also anstatt des Namens: "Produkt_HZ_blau/rosa_07" wählen Sie lieber eine schönere und einprägsamere Bezeichnung.

Packen Sie das Pfund, mit dem Sie wuchern wollen, ganz nach vorne. Nicht jeder Interessent liest einen Text bis ganz zum Ende. Wenn also wichtige Punkte dafür sprechen, dass dies Produkt das Richtige ist, dann gehören diese Elemente nach vorne.

Nicht nur fürs SEO - auch gegen Retouren!

Die Suchmaschinenoptimierung, engl. Abkürzung SEO, spielt natürlich bei der Erstellung einer Produktbeschreibung auch immer eine Rolle. Doch mal abgesehen davon: Je klarer, genauer und präziser Sie ein Produkt in Ihrem web to print shop beschreiben, desto geringer wird sicher auch die Retourenquote / Reklamation aussfallen.

Wie man 500 identische Produkte beschreibt

Sicherlich ist es als Betreiber eines web to print shops nicht die oberste Aufgabe, zahllose Produktbeschreibungen zu erstellen. Greifen Sie einfach auch auf sogenannte Texter-Plattformen zurück. Wenn Sie sich zum Beispiel bei content.de einen Account erstellen, stehen Ihnen viele gute Autoren zur Verfügung, die Ihnen wie am Fließband individuelle Texte zaubern. Erstellen Sie idealerweise dafür einfach ein Briefing und einen Beispieltext und los geht's!

Gerne beantworten wir Ihnen Ihre Fragen!